Französisch

Rezepte aus Frankreich

  • Quiche mit Lauch und Speck

    doris

    Ich bin ein großer Fan von Quiches aller Art: ob mit Gemüse, mit Fleisch, mit oder ohne Käse. Alles schmeckt, alles geht, alles in erlaubt. Da wir Lauch sehr gerne mögen, habe ich heute eine Quiche mit Lauch und Zwiebeln gebacken. Beim Teig habe ich mich diesmal nicht für einen Mürbe-oder Hefeteig, sondern für einen Quark-Öl-Teig entschieden. Der muss vor der Weiterverarbeitung nicht gekühlt werden, und wird genauso knusprig und…

    Continue Reading
  • Rouille: Südfranzösische Mayonnaise

    doris

    Die köstliche Sauce ist die typische Beilage zur Bouillabaisse (hier geht es zu Rezept) und anderer Fischgerichte aus dem Süden Frankreichs. Der Name Rouille (französisch: Rost) bezieht sich auf ihre gelbrote Farbe. Meist wird sie auf einer mit Olivenöl beträufelten, und etwas Knoblauch abgeriebenen (und oft auch gerösteten) Scheibe Baguette (hier gibt es schöne Rezepte für Baguette) gereicht. Üblicherweise wird sie im Mörser hergestellt. Die Rouille besteht aus Knoblauch, süßem…

    Continue Reading
  • Bouillabaisse wie in Marseille (oder Lüdenscheid)

    doris

    Diese Suppe kennt jedes Kind – zumindest diejenigen, die Fisch gerne essen. Kürzlich habe ich in Lüdenscheid (!), der Heimat meines Mannes, diese Fischsuppe gegessen. In dem Mini-Restaurant namens „Vif“ gibt es jeden Samstag diese Suppe. Sie ist ein Genuss. Vollgestopft mit Fisch und Meeresfrüchten, serviert er sie in einem Suppentopf aus Omas Geschirrschrank. Dazu gibt es eine Rouille (das ist eine südfranzösische Mayonnaise), die hinreißend köstlich schmeckt. Für die…

    Continue Reading
  • Französisches Roggenbrot (tourte de seigle)

    doris

    Dieses Rezept ist nur etwas für die fortgeschrittenen Brotbäcker. Der Teig ist sehr, sehr weich, und lässt sich nur mit etwas Übung bearbeiten. Der Geschmack entlohnt aber für diese schwierige Bearbeitung. Verwendung findet hier ein französisches Roggenmehl (das T130 Seigle von @MoulinsForicher). Es verfügt über den typischen Roggengeschmack, ist jedoch deutlich harmonischer im Geschmack, als ein deutscher Roggen. Die Krume ist dicht und saftig, die Kruste wird sehr dunkel durch…

    Continue Reading
  • Crêpes Suzette: Französische Pfannkuchen mit Mandarinensauce

    doris

    Dieses Saucen-Rezept für die Crêpes Suzette wird mit Mandarinen, anstatt mit Orangen hergestellt. Das bringt einen lieblicheren Geschmack, als die teils herberen Orangen. Das Rezept stammt von einem meiner Lieblings-Foodblogger aus Frankreich: chefsimon. Als Crêpes-Rezept verwendet ihr am besten das Rezept für Crêpes auf diesem Blog. Ihr findet es hier.

    Continue Reading
  • Aioli: cremiger Genuss aus Knoblauch

    doris

    Bei einer Aioli oder Allioli (französisch aïoli; aus dem Okzitanischen bzw. Katalanischen all i oli, also Knoblauch und Öl) handelt es sich um eine aus dem Mittelmeerraum stammende kalte Creme, die vor allem aus Knoblauch, Olivenöl und Salz besteht. Aioli wird als Vorspeise mit Brot oder Oliven sowie als Beigabe zu Fleisch, Fisch, Pizza und Gemüse serviert. Im Libanon gibt es eine ähnliche kalte Sauce namens „Toum“. Die Sauce kann…

    Continue Reading
  • Gâteau battu: der „aufgeschlagene“ Kuchen

    doris

    Dieser Kuchen ist eine Spezialität aus der französischen Region Picardie. Es handelt sich um ein relativ aufwändiges Kuchenrezept, das in der Machart einem italienischen Pandoro ähnelt. Es handelt sich um eine Art Brioche, die reich an Butter und Eiern ist, und deren Teig luftiger und weicher ist als der der traditionellen Brioche. Das Backen in einer hohen, zylindrischen, geriffelten Form verleiht ihr die besondere Form einer Kochmütze. Nur der in…

    Continue Reading
  • Pavé: Pflasterstein-Brot: Frankreichs Antwort auf die Ciabatta

    doris

    Um Himmels willen!, werden einige von euch entsetzt rufen, wenn sie den Namen dieses Brotes lesen. Pflasterstein. Alles nur halb so wild. Denn das Brot heißt nicht so, weil es so hart ist, dass man damit die Straße pflastern könnte, sondern weil es rein optisch einem Kopfsteinpflaster-Stein ähnelt. Gebacken wird es mit einem meiner Lieblingsmehlsorten, dem T110-Dinkelmehl, herzhaftem Buchweizen- und Roggenmehl. Heraus kommt ein Brot, das hell, aber doch schön…

    Continue Reading
  • Tartiflette: Kartoffelauflauf mit Wein-Sahne-Sauce und Lachs

    doris

    Ein veritables Wintergericht: sehr gehaltvoll, sättigend, und überaus wohlschmeckend. Kartoffeln mit geschmolzenem Käse werden in einer Wein-Sahne-Sauce gegart. Je nachdem, in welcher Region Frankreichs man sich befindet, werden unterschiedliche Käsesorten verwendet. Ob man nun den Speck oder einen schönen Lachs verwendet, bleibt dem persönlichen Geschmack, und dem Inhalt des Kühlschranks überlassen. Das Besondere allerdings ist der „Stingekäääs“, wie wir in Hessen das sagen würde. Denn obendrauf auf den Kartoffelauflauf mit…

    Continue Reading
  • Französisches Landbrot aus dem Topf

    doris

    Fein-würzig schmeckt dieses französische Landbrot aus dem Topf. Dafür sorgen das luftige Baguettemehl T65 und das herzhafte Steinmühlenmehl T80 – beide von den Moulins Foricher. Das Rezept hat einer meiner Kunden aus Österreich, Josef Brammer, entwickelt. Gesehen und sofort nachgebacken. Denn ich teile die Leidenschaft Josefs für französische Brotsorten.

    Continue Reading
1 2 3 10