Deutsch

Deutsche Gerichte

  • Knoblauch-Pesto Zupfbrot

    doris

    Das perfekte Brot zum Grillen mit Freunden: jeder zupft sich nach Herzenslust einen Happen vom Brot ab. Die Finger ablecken ist erlaubt. Gefüllt wird das Zupfbrot mit Pesto und viel Knoblauch.

    Continue Reading
  • Haferkekse mit wenig Zucker und viel Geschmack

    doris

    Du kennst sicher die schwedischen Haferkekse, die im gelb-blauen Möbelhaus angeboten werden. Die sind herrlich knusprig, aber leider fürchterlich süß. Leckerer finde ich Haferkekse, die in Richtung Hobbits, Granola oder gar Digestives gehen. Selbst gebacken schmecken die Haferkekse naturgemäß besonders fein, denn diese Haferkekse sind mit Gewürzen fein abgeschmeckt, und sind nicht sehr süß. Ein oder zwei Kekse zum Tee oder Kaffee darfst du dir deswegen gerne erlauben.

    Continue Reading
  • Herzhafte Franzbrötchen

    doris

    Die süßen Franzbrötchen gehören zum Standardrepertoire jedes Hamburger Bäckers. Viel Zucker, viel Zimt und der typische Look – eine eingedrückte Heferolle – sind das Kennzeichen der beliebten Gebäcke aus der norddeutschen Hafenstadt. Für alle, die es eher herzhaft lieben, hat Jörg Schmid, Bäckermeister und Brotsommelier, ein Rezept entwickelt, das er bereits im Fernsehen bei Kaffee oder Tee präsentiert hat. Die herzhafte Variante mit Speck und Käse ist tatsächlich eher nach…

    Continue Reading
  • Brezel Pizza mit Käserand (Laugenpizza)

    doris

    Es gibt sie wirklich, die Kombination aus Laugenbrezel und Pizza. Erfunden hat die sogenannte „Brizza“ ein Geschwisterpaar aus Aschaffenburg, das seit einigen Jahren diese Innovation mit großem Erfolg in ihrer Kneipe verkauft. Die Idee ist so erfolgreich vermarket worden, dass man die Brizza-Teiglinge bei der Metro und anderen Großmärkten kaufen, und im eigenen Restaurant fertig belegen kann. Unsereins bäckt solch eine Brezel Pizza selbstredend zuhause frisch, und kauft keine TK-Teiglinge.…

    Continue Reading
  • Sonntagsbrötchen

    doris

    Endlich habe ich das für uns perfekte Brötchenrezept gefunden. Luftig-leicht die Krume, und knusperzarte Kruste. Das Rezept stammt von der Bäckerei Brandl in Linz. Die Bäcker fertigen in geschickter Handarbeit handgeschlagene Semmeln. Für diese Arbeit – das gebe ich ganz unumwunden zu – fehlt mir das Geschick, und auch die Geduld, zu lernen, wie man die Semmeln zusammenklöppelt. Damit auch meine hübsch ausschauen, verwende ich einen Brötchenstempel in Spiralform. Einige…

    Continue Reading
  • Sepp’s 100% Roggenvollkornbrot aus #Waldstaudenroggen #Urgetreide

    doris

    Einer meiner österreichischen Kunden, Josef Brammer (Sepp), ist passionierter Hobbybäcker und entwickelt ein hinreißendes Brotrezept nach dem anderen. Kürzlich zeigte Josef (Sepp) ein Roggenvollkornbrot, das mich zum Nachbacken angeregt hat. Zum einen wird eine gehörige Portion an Auffrischresten verwendet (#Auffrischbrot). Davon habe ich stets genug im Kühlschrank. Zum anderen jedoch kann ich meiner Leidenschaft für herzhaftes Roggenbrot frönen. Besonders herzhaft schmeckt das Brot, wenn ihr einen besonderen Roggen verwendet. Ich…

    Continue Reading
  • Buttermilchbrötchen

    doris

    Diese Buttermilch-Brötchen bekommen eine sehr dünne Kruste, die beim Hineinbeißen vornehm knuspert. Die Krume wird durch etwas Süßrahmbutter und Buttermilch schön weich und fast schon wattig. Gebacken habe ich sie in meiner neuen Lieblings-Backform: der Couronne von Emile Henry. Wer die nicht hat, kann die Brötchen einfach in Muffinförmchen oder auch freigeschoben backen.

    Continue Reading
  • Wichtelmützchen: Luftig-knuffige Milchbrötchen #Einback #Reihenweck #Tangzhong

    doris

    Der Teig für diese luftig-knuffigen Milchbrötchen ist ein Universalteig: nicht nur für diese kleinen Milchbrötchen ist er geeignet, sondern auch einsetzbar als Zopfteig, für Buchteln, Rosinenbrötchen, Flachswickel und süße und pfälzer Dampfnudeln. Er lässt sich in jede denkbare Form bringen und bleibt dabei duftig und zart. Damit sie auch länger als einen Tag weich und lecker bleiben, wird der Teig mit einem Milch-Roux / Tangzhong / Milch-Kochstück zubereitet. Aufbacken lassen…

    Continue Reading
  • Zwiebelkuchen mit Briocheteig

    doris

    Endlich ist wieder Zwiebelkuchenzeit. Eigentlich kann man den das ganze Jahr über genießen. Für uns jedoch ist erst dann Zwiebelkuchenzeit, wenn es auch jungen Wein gibt. In Hessen und in der Pfalz heißt er “Federweißer”. Federweißen trinkt man – so Steffen Schindler, Marketingchef im Deutschen Weininstitut (DWI), “auf halbem Weg vom Traubensaft zum Wein, wenn sich Süße, Alkohol und Fruchtsäure in guter Balance befinden. Zu diesem Zeitpunkt weist er einen…

    Continue Reading
  • Weinheimer Möhrenbrot

    doris

    Die Akademie des deutschen Bäckerhandwerks hat dieses Rezept entwickelt. Mehrere Bäckereien bieten dieses Brot inzwischen an. Es ist schön saftig, schmeckt aber nicht nach Möhren. Die sorgen allerdings für eine schöne Optik, längere Frischhaltung und besagte Saftigkeit. Sauerteig und ein Brühstück sorgen für Aroma, langes Sättigungsgefühl und einen kernigen Biß. Ein rundum gelungenes Brot, das sich u.a. bei Plötzblog (nur für Abonnenten), und nun auch bei mir :-). Viel Freude…

    Continue Reading
1 2 3 14