Pizza, Pinsa und Focaccia

  • Diese gerollte Pizza stammt aus Neapel. Sie ist herrlich saftig, und lässt schon vor dem Anschnitt ahnen, wie lecker sie schmeckt, denn sie wird mit einer Einstreiche aus Ei und grobem Salz lackiert und glänzt ganz verführerisch. Dieses, wie auch 41 weitere meiner Pizza-, Pinsa-und Focacciarezepte findet ihr in meinem Sonderheft „Italienisch Backen“ des BROTMagazins.

    Continue Reading
  • Kräutersaitlinge … …sind neben Steinpilzen meine Lieblingspilze. Sie verfügen über einen schönen Biß und erinnern im Geschmack leicht an Hühner- oder Kalbfleisch. Ohne Fleisch zubereitet, ist dies ein köstliches Gemüsegericht. Dazu empfehle ich meine handgemachte Pasta aus Senatore Cappelli-Hartweizen, wie sie im Süden Italiens zubereitet wird. Wer keine Zeit hat, die Pasta selbst zuzubereiten, dem empfehle ich fertige Pasta aus Senatore Cappelli-Mehl.

    Continue Reading
  • Dass das Rezept gleich in Runde 1 von x so toll wird, hätte ich nicht vermutet. Ziel war es, einen einfach zu handhabenden Pizzateig mit Sauerteig zuzubereiten. Aus meinen Lieblingsmehlen für Pizza (Caputo Rosso und Tipo 00), etwas Sauerteig, Wasser, Olivenöl und Salz wurde dann dieser Teig. Du kannst dieses Rezept als Grundrezept für Pizza, Brötchen und Brot verwenden. Nachdem vom Pizzateig noch eine grössere Menge nicht verbacken wurde, bereitete…

    Continue Reading
  • Sardinien… …au Backe! Da kommen sofort Bilder von meinem ersten Campingurlaub hoch: Dodo mit fünf anderen halbwüchsigen Mädels in einem Zelt. Praktischerweise lag der Zeltplatz auf der Spitze eines kleinen Hügels, den man, frisch geduscht und duftend wie ein Prinzesschen, erklimmen musste. Oben angekommen, war vom Prinzesschen dann aber nicht mehr viel übrig: staubig, schwitzend und entnervt ging es dann – wenn man wirklich Pech hatte – an den Küchendienst,…

    Continue Reading
  • Geplant war sie nicht, die Focaccia. Eigentlich wollte ich vorgestern ein Brot backen und hatte dazu den Sauerteig schon fertig zubereitet. Dann kam mir wieder einmal etwas dazuzwischen und der Sauerteig musste weitere 24 Stunden im Kühlschrank ignoriert werden, bis ich Zeit hatte, mich mit ihm zu beschäftigen. Aber Brot backen? Nö, immer noch keine Zeit, so mitten unter der Woche. Also Focaccia. Ohne Rezept. Praktisch from scratch, wie der…

    Continue Reading
  • Sehr aufwändig – aber es lohnt sich Falls ihr euch über die Pinsa-untypische Form wundert. Da habt ihr recht. Eigentlich ist die Pinsa eine sehr dünne, flache Angelegenheit. Ich war beim Ausformen aber etwas sehr vorsichtig. So entstand diese Form: etwas sehr rundlich um die Hüften herum. Passt aber zu mir (ähnelt mir sehr), so dass ich euch das Rezept trotzdem präsentiere. Wer die dünne Variante bevorzugt, arbeitet den Teig…

    Continue Reading
  • Luxus auf der Pinsa …ist definitiv mein heißbeliebter San-Daniele-Schinken, der mir weitaus lieber ist als Parmaschinken. Kombiniert mit frischem Büffelmozzarella und Rucola ist diese Focaccia mein absolutes Highlight.

    Continue Reading
  • Luftige, saftig-gefüllte Focaccia mit Zwiebeln und Käääääseeee Oh, wie köstlich ist das denn??? Die Luftigkeit der Focaccia pugliese (Focaccia aus Apulien) ist sagenhaft. Beim Hineinbeißen steigt der Duft der süßlichen Zwiebeln und des herzhaften Käses in die Nase und steigert die Vorfreude auf den Geschmack, der sich innerhalb von Sekundenbruchteilen im Gaumen  ausbreitet. Liebe auf den ersten Biß 😉 Besonders möchte ich hier eine meiner Leserinnen erwähnen, deren Focaccia-Bilder ich…

    Continue Reading
  • Dietmar Kappl von homebaking.at hat auf seinem Blog eine typisch neapolitanische Pizza aus 100% Biga präsentiert. Biga ist ein sehr fester Vorteig, der in Italien gerne für Pizza, Focaccia, Ciabatta und andere Brotteige verwendet wird. Bestehen tut er aus Mehl, Wasser und einer geringen Menge Hefe (ca. 0,3-1% pro kg Mehl). Verwendet wird meist ein Manitoba-Mehl oder auch ein Tipo 00. Ich habe das Rezept nachgebacken und war sehr angetan: der Geschmack des Teigs…

    Continue Reading
  • Klassiker sind Dinge und Ideen… …die alt genauso gut sind, als seien sie gerade erst von einem genialen Kopf erdacht und für perfekt befunden worden. Um genauso einen Klassiker handelt es sich bei diesem einfachen Rezept aus Apulien. Mit wenigen Zutaten wie Mehl, Wasser, Salz, Öl, Oregano und Tomaten wurde eine Focaccia geschaffen, die so einfach wie perfekt ist.

    Continue Reading
1 2 3 4