Brot und Brötchen

Goldkruste: Weizenbrot aus dem Topf (#Topfbrot) ohne Kneten

Goldkruste: Weizenbrot aus dem Topf (#Topfbrot) ohne Kneten

  • Menu Art: Brot
  • Küchenstil: deutsch
  • 2 Brote à ca. 600 g
  • 1 Tag
  • 20 Minuten

Goldkruste: Weizenbrot aus dem Topf (#Topfbrot) ohne Kneten

Ohne Knetmaschine wird dieser Teig hergestellt. Heraus kommt ein goldgelb-gebackenes, luftiges Weizenbrot mit rescher Kruste.

Gebacken wird es aus einer Mischung der exquisiten LABEL ROUGE-Mehle T45 (Briochemehl) und T65 (Baguettemehl). Das sind meine beiden französischen Lieblingsmehle, denn sie verleihen den Backwerken den Label-Rouge-typischen Duft und Geschmack.

Natürlich darf – wenn ich mit dem exquisiten Label Rouge-Baguettemehl backe, Ein blumiges, hauchzartes Gaumenvergnügen erwartet euch.
Wer möchte, bestellt die Original-Zutaten in meinem Online-Feinkostladen. Die wichtigsten Zutaten sind im Rezept nochmal separat verlinkt.

Hier die Zutaten bestellen
Zutaten
Zubereitung
  • Wasser mit licoli in eine Teigschüssel geben und mit einem Schneebesen schaumig schlagen
  • Mehle und Salz hinzufügen und mit einem Kochlöffel vermischen
  • Teig abdecken und 3 Mal alle 60 Minuten aufziehen
  • Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen und halbieren
  • Teig vorsichtig rund wirken und in ein bemehltes und mit einem Bezug  bespannten Gärkörbchen mit Schluss nach oben setzen
  • abgedeckt 1 Stunde anspringen lassen
  • 12-14 Stunden im Kühlschrank gehen lassen
  • Ofen mit gusseisernem Topf auf 250-270°C O-/U-Hitze vorheizen
  • Teigling auf ein Stück Backpapier stürzen und die Haut grosszügig mit Weizenmehl bestreichen
  • mit einem Bäckermesser nach Belieben einritzen und in den Topf setzen
  • 20 Minuten anbacken, dann Deckel entfernen und die Temperatur auf 220°C herunterregeln
  • Brot bis zur Kerntemperatur von 97/98°C und gewünschten Bräunung fertigbacken (ca. 30 Minuten)
  • auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und servieren
22. Januar 2021
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

2 thoughts on “Goldkruste: Weizenbrot aus dem Topf (#Topfbrot) ohne Kneten”

    1. Hallo, Elke, ja, allerdings würde ich dann etwas weniger Wasser empfehlen – 20g weniger. Besonders gut schmeckt es mit den Originalzutaten. Viel Freude beim Nachbacken und Genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.