Goldkruste: mein französisches Sauerteigbrot, das ohne Knetmaschine gelingt

Doris Dempewolf

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit:

Portionen: 2 Brote à ca. 600 g

Topfbrot ohne Kneten

Eines meiner Lieblingsrezepte – aus mehreren Gründen: zunächst einmal wegen der köstlichen Mehle von Moulins Foricher, die besonders zusammen mit dem Sauerteig, den ich seit Jahren aus dem Briochemehl T45 Label Rouge von Foricher ansetze, ein überaus wohlschmeckendes Brot ergeben. Dazu kommt die sehr praktische und zeitsparende Backart: hier kommt die no-knead Methode zum Tragen. Zu deutsch: kein-Knet-Brot. Also hier benötigt ihr keine Knetmaschine. Ein großer Topf und eure Hände bzw. – wenn ihr nicht so auf teigverklebte Pfoten steht – ein Kochlöffel mit oder ohne Loch in der Mitte. Ihr verrührt einfach alle Zutaten, zieht den Teig ein paar Mal auf, und die Natur erledigt dann den Rest. Was ihr erhaltet, ist ein grobporiges, saftiges Weißbrot mit französischem Duft und Geschmack, verpackt in einer goldfarbenden Knusperkruste. Lecker!!

Druckansicht
  • Vorbereitungszeit: 20 Minuten
  • Gesamtzeit: 24 Stunden
  • Portionen: 2 Brote à ca. 600 g

Zutaten

  • 400 g Baguettemehl T65 LABEL ROUGE (alternativ: Gelbweizenmehl Type 550), von Moulins Foricher
  • 400 g Briochemehl T45 LABEL ROUGE ((alternativ: Gelbweizenmehl Type 550), von Moulins Foricher
  • 620 g Wasser
  • 200 g Levain liquide, TA 200, flüssiger Weizensauerteig
  • 100 g pasta madre + 100 g Weizenmehl Type 550 + 100 g Wasser verrühren und 3 h bei 28°C fermentieren lassen, fester Weizensauerteig, TA146
  • 18 g Salz

Zubereitung

    • Wasser mit levain liquide (flüssiger Weizensauerteig) in eine Teigschüssel geben und mit einem Schneebesen schaumig schlagen
    • Mehle und Salz hinzufügen und mit einem Kochlöffel vermischen
    • Teig abdecken und 3 Mal alle 60 Minuten aufziehen
    • Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen und halbieren
    • Teig vorsichtig rund wirken und in ein bemehltes und mit einem Bezug  bespannten Gärkörbchen mit Schluss nach oben setzen
    • abgedeckt 1 Stunde anspringen lassen
    • 12-14 Stunden im Kühlschrank gehen lassen
    • Ofen mit gusseisernem Topf auf 250-270°C O-/U-Hitze vorheizen
    • Teigling auf ein Stück Backpapier stürzen und die Haut grosszügig mit Weizenmehl bestreichen
    • mit einem Bäckermesser nach Belieben einritzen und in den Topf setzen
    • 20 Minuten anbacken, dann Deckel entfernen und die Temperatur auf 220°C herunterregeln
    • Brot bis zur Kerntemperatur von 97/98°C und gewünschten Bräunung fertigbacken (ca. 30 Minuten)
    • auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und servieren

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Recipe Next Recipe