Apfel-Topfen-Kuchen mit Streuseln

Doris Dempewolf

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 2 Stunden

Portionen: 18 Stücke

Apfel-Topfen-Kuchen mit Streuseln

Suuuuuper saftig – suuuuuper lecker!

Hier kommt zusammen, was zusammen gehört und gekühlt ganz besonders unwiederstehlich schmeckt.

Da der Topfen (österreichisch-bayerisch für Quark) nur im abgekühlten Zustand des Kuchens euch nicht wegläuft, müsst ihr euch leider einige Stunden gedulden, bis ihr den Kuchen euren Liebsten kredenzen könnt.

Druckansicht
  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  • Kochzeit: 2 Stunden
  • Portionen: 18 Stücke

Zutaten

Zutaten Mürbeteig

  • 100 g kalte Butter, in Würfeln
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker oder Vanille-Extrakt
  • 1 kräftige Prise kräftige Prise Salz
  • 1 St Ei
  • 250 g Mehl Type 405 oder 550 – schön ist auch ein Dinkel 630 (ich: französisches Weizenmehl T65)
  • 1 TL Weinstein-Backpulver

Zutaten Füllung

  • 500 g Magerquark (2 Stunden vor dem Backen in einem feinen Sieb abtropfen lassen)
  • 30 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker oder Vanille-Extrakt
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 2 St Eier
  • 1 St Eigelb
  • 0,5 St Biozitrone, davon die aberiebene Schale und den Saft
  • 700 g säuerliche Äpfel mit Schale, geviertelt (ich empfehle unbedingt, einen Kochapfel zu verwenden – z. B. Boskoop – wenn ihr den nicht bekommt, ist ein Jonagold mit Schale auch gut geeignet)
  • 0,5 TL Zimtpulver
  • 1 Msp Kardamom-Pulver
  • 4 EL Puderzucker
  • 4 EL Semmelbrösel

Zutaten Streusel

  • 150 g Butter, kalt und in Würfeln
  • 100 g Zucker
  • 100 g Haselnüsse, geröstet und grob gehackt (ich empfehle euch diese)
  • 100 g Mehl Type 405 oder 550 – schön ist auch ein Dinkel 630 (ich: französisches Weizenmehl T65)
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 1 EL Puderzucker

Zubereitung

Zubereitung Teig

    • Backofen auf 180°C vorheizen
    • den Boden einer Springform 24-26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, Ränder einfetten (meine Empfehlung: Backtrennspray)
    • Butter, Ei, Mehl, Zucker, Vanillezucker- bzw. Vanille-Extrakt, Salz und Backpulver in den Kessel der Knetmaschine geben und auf langsamer Stufe zu einem Mürbeteig vermischen
    • Teig in die Springform geben und einen Boden daraus formen (mit etwas Druck zusammenpressen)

Zubereitung Füllung

    • Kessel reinigen und abtrocknen
    • abgetropften Topfen (=Quark), Zucker, Vanillezucker/-extrakt, Salz, Zitronenschale-und Saft, Eier und Eigelb in den Kessel der Knetmaschine geben und zu einer Creme verrühren
    • Topfencreme auf dem Teig verteilen, die Springform mehrfach anheben und auf auf die Arbeitsfläche fallen lassen, damit Luftbläschen entweichen können
    • entkernte und geviertelte Äpfel sehr grob raspeln
    • Semmelbrösel, Zimt mit Puderzucker vermischen und mit den geraspelten Äpfeln vermischen
    • Apfelmischung auf der Topfenfüllung verteilen
    • Kuchen nun für 35 Minuten (180°C) vorbacken
    • sobald der Kuchen 30 Minuten im Ofen gebacken ist, stellen wir die Streusel her:

Zubereitung Belag und Fertigstellung

    • Kessel wieder reinigen und abtrocknen
    • Mehl, Salz, geröstete Nüsse, Butter und Zucker in den Kessel geben und vermischen
    • Streusel für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
    • Streuseln dann auf den vorgebackenen Kuchen krümeln
    • Kuchen für 15 Minuten (180°C) backen.
    • den Kuchen für 3 Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben
    • Kuchen mit Puderzucker bestäuben und gekühlt servieren

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Recipe Next Recipe