Fenchel-Risotto mit Garnelen

Doris Dempewolf

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Portionen: 4

„Schlotzig“…..

Ich bevorzuge die Formulierung „sämig mit kurzem Biß“.

Wenn sich dann noch ein Mundgefühl samtig-weicher Art mit leicht kernigem Kaugefühl einstellt: Perfekt!

Risotto ist nicht gleich Risotto: Den richtigen Reis zu finden, hat mich viele verkochte Risotti gekostet – ganz zu schweigen von der Peinlichkeit, ein baatziges, matschiges Etwas zu servieren.

Der Reis, mit dem meine Suche ein Ende hat, ist der Vialone, den ich – wie den ebenso tollen Carnaroli – durch Zufall gefunden habe.

Mit diesem Reis sind mir seither alle Risotti mühelos gelungen – im Thermomix, wie auch konventionell auf dem Herd gerührt.

Sämigkeit, Biß und Aroma – dieser Reis verzeiht auch Anfängern kleine und große Patzer beim Kochen. Probiert es selbst aus – ihr werdet begeistert sein.

Druckansicht
  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  • Kochzeit: 40 Minuten
  • Portionen: 4

Zutaten

  • 1 St kleine Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
  • 0,5 St Soloknoblauch, in feinste Würfelchen geschnitten
  • 2 Knollen Fenchel, in Streifen geschnitten
  • 4 EL Olivenöl
  • 130 g Risotto-Reis
  • 1 TL Steinsalz
  • 100 ml trockener Weißwein (Grauburgunder, Riesling)
  • 700 ml Fischfond (gerne den von Lafer – alternativ: Gemüsebrühe)
  • 400 g Garnelen (frisch oder aufgetaut) – ohne Schale und entdarmt
  • 30 g eiskalte Butter
  • 60 g Parmigiano Reggiano, frisch gerieben

Zubereitung konventionell

    • Fischfond (oder Gemüsebrühe) erhitzen und in einem Topf neben dem Risottotopf positionieren
    • Olivenöl in einem Topf erhitzen
    • Zwiebel und Knoblauch anschwitzen – nicht Farbe nehmen lassen
    • Die klein geschnittene Fenchelknollen hinzufügen und mit angehen lassen
    • Den Reis hinzufügen und mit den Zwiebeln vermischen, ein-bis zwei Minuten mitdünsten
    • Nun mit Weißwein ablöschen und die Temperatur auf mittlere Temperatur herunterschalten
    • Den Wein etwas einkochen lassen, und eine Kelle Fischfond hinzufügen
    • Garnelen 6-8min vor Ende der Garzeit hinzufügen (kommt auf die Größe der Tierchen an)

    Was nun folgt, ist reine Handarbeit: Den Fond in den Reis einkochen lassen, wieder eine Kelle Fond zum Reis geben, wieder einkochen lassen. So fortfahren, bis der komplette Fond verbraucht ist.

    • zum Schluss die kalte Butter in Würfeln unter das Risotto rühren und den Parmesan ebenfalls unterziehen
    • Mit Fenchelgrün garniert sofort servieren

Zubereitung im Thermomix (TM) / Kenwood (KW):

    • Öl erhitzen:
      • TM: 4min 120 Grad Sanftführen
      • KW mit Kochrührelement: Stufe min
    • Fenchel mit anschwitzen:
      • TM: 4min 90 Grad Stufe 2LL
      • KW: 4min 90 Grad Stufe 1 Flexi
    • Reis hinzufügen: 2min 100 Grad LL
      • TM: 1min Stufe 1
      • KW: 1min Stufe 1 Flexi
    • Fond und Salz hinzufügen:
      • TM: 10-12min (zwischendurch probieren) 100 Grad LL (TM) Sanftrührstufe
      • KW: 10-12min Stufe min Kochrührelement
    • Garnelen hinzufügen:
      • TM: 6-8min 75 Grad Sanftrühren
      • KW: 6-8min 75 Grad min Flexi oder Kochrührelement
    • Butter und Parmesan unterrühren mit dem Handspatel und sofort servieren

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Recipe Next Recipe