Kuchen

Gerbeaud-Schnitten

Gerbeaud-Schnitten

  • Menu Art: Kuchen
  • Küchenstil: ungarisch
  • 24 Stück
  • 120 min
  • 30 min

Eine 30 Meter lange Kuchentheke…

…nein, das ist kein Traum – das ist das Herzstück des berühmtesten Cafés von Budapest: dem Café Gerbeaud, dessen Namen diese überaus köstlichen Kuchenschnittchen mit Stolz tragen dürfen.

Zutaten Hefeteig
  • 450 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 20 g frische Hefe
  • Salz
  • 100 g saure Sahne
Zutaten Füllung
  • 250 g gehackte Walnüsse
  • 100 g Zucker
  • 300 g Aprikosenkonfitüre
Zutaten Glasur
  • 200g dunkle Kuvertüre
  • 100g Butter
Zubereitung
  • Hefe mit der sauren Sahne verrühren
  • Mehl mit Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen, die weiche Butter hinzu geben, dann das Eigelb und die hefesaure Sahne und zu einem geschmeidigen Teig verkneten
  • In 3 Teile aufteilen und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen
  • Auf einer leicht bemehlter Arbeitsfläche zu 3 oder 4 rechteckigen Platten ausrollen, die Backform darauf stellen und mit dem Messer außen drum herum abschneiden, so das die Teigplatte genau in die Form passt.
  • Die erste Platte hinein legen, dann mit einem Teil der Marmelade bestreichen und dem Walnusszucker bestreuen
  • So weiter verfahren, oben mit einer Teigplatte abschließen
  • Mit einer Gabel mehrmals einstechen und abdecken
  • An einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen
  • Kuchen ca. 25 Minuten goldgelb backen
  • Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen
Glasur
  • Kuvertüre mit Butter schmelzen lassen
  • Kuchen mit Schokolade überziehen und auskühlen lassen
  • Nach dem Aushärten der Glasur in Rechtecke schneiden und servieren.

Der Kuchen nach 1-2 Tagen besonders gut.

31. Dezember 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.