• Tiramisu

    doris

    Dieses Rezept enthält keinen Mascarpone sondern Magerquark. Es handelt sich also um eine Variante, die durch die leichte Säure des Quarks frischer schmeckt, als das Original, das mit Mascarpone hergestellt wird. Damit aber ja keine Kalorien vergessen werden auf unserem Weg zum Genuss, habe ich…

    Continue Reading
  • Maracuja-Joghurt

    doris

    Fruchtjoghurt als schneller Snack in Schule oder Büro – kaufen ist out! Selbst gemacht ist dieser Joghurt um Längen köstlicher und gesünder als gekaufte Joghurts.

    Continue Reading
  • Mousse au chocolat

    doris

    Schokoladenschaum… …ist nicht das Wort schon ein Gedicht? Dunkle Schokolade – in meinem Fall eine hochwertige zartbittere Kuvertüre aus Belgien – die durch etwas Eischnee ihre Luftigkeit erhält. Flankieren könnt ihr die zarte Creme von Orangenfilets, die mit einem Grappa der Extraklasse aromatisiert wurden. Verwendet…

    Continue Reading
  • Salted Caramel

    doris

    Isses jetzt ein Dipp, oder was??? Nicht lange überlegen: nachkochen! Was soll ich sagen? Gebt es über ein Sahne-Eis, genießt das Karamell auf dem Brot, mit frischem Obst (mein Geheimtipp: Marakuja oder Aprikosen), serviert es als Dipp zu Cake Popps oder gebt es über frische,…

    Continue Reading
  • Tonkabohnen-Creme mit Mispel-Orangen-Konfitüre

    doris

    Diese Tonkabohnen-Creme ist ultraschnell gekocht… …man muss sich lediglich eine Stunde gedulden, bis die Creme abgekühlt ist. Dann heißt es aber: Genuß pur. Ich empfehle, zu dieser Tonkabohnen-Creme eine Mispel-Orangen-Konfitüre zu reichen. Mispeln gibt es ab dem Frühling bis zum Herbst in vielen türkischen Supermärkten. Es handelt…

    Continue Reading
  • Cantuccini-Trüffel

    doris

    Diesmal sind nicht die herrlichen weißen oder schwarzen Trüffel gemeint, die sich im Waldboden verstecken, und von feinnasigen Hunden oder Schweinen aufgestöbert werden. Hier geht es um zartschmelzende und feinherbe Schokoladentrüffel. Knusprig werden sie durch Brösel aus dem toskanischen Mandelgebäck „Cantuccini“. Dies sind doppelt gebackene…

    Continue Reading
  • Zwetschgenröster (Zwetschgenkompott)

    doris

    Fragt mich bitte nicht, warum ein Kompott „-röster“ trägt. Ich weiss es nämlich nicht. Als österreichischer Begriff hat es möglicherweise mit dem Karamellisieren zu tun – rösten? Ich bin da wirklich überfragt – vllt kann ein österreichischer Leser dieses Rezepts das linguistische Mysterium lüften. Jedenfalls…

    Continue Reading
  • Gianduia-Creme (Mousse au chocolat auf piemonteser Art)

    doris

    Cremoso al gianduia… …ist kein Dessert sondern ein Lobgesang auf die göttliche Allianz zwischen der piemonteser Haselnuss und Schokolade. Als ich mir erwartungsvoll dieses Dessert in einem Feinschmecker-Restaurant in Alba, der Osteria dell’Arco , bestellte, ahnte ich noch nicht, wie wundervoll zart die Aromen, wie…

    Continue Reading
  • Crème brûlée (Krem brülle)

    doris

    Die deutsche Lautschrift zu diesem klassischen französischen Flan fand ich doch zu lustig – gesehen und geklaut im Sauerland. Hergestellt wird diese feine Vanillecreme aus Sahne, Vanille und Eigelbe. Letztere dienen der Bindung, denn sie sorgen dafür, dass die Sahne im Wasserbad stockt. Aromengeber ist…

    Continue Reading
  • Topfenknödel (Quarkknödel) mit Zwetschgenröster (Zwetschgenkompott)

    doris

    Österreichische Spezialität zur Zwetschgenzeit Wer liebt sie nicht? Ich zumindest könnte das mindestens einmal die Woche essen. Ganz besonders gerne mag ich die knusprig-buttrigen Semmelbrösel, in denen die Knödel gewälzt werden. „Topfen“ ist der österreichische und bayerische Begriff für Quark. Nicht nur als Hauptgericht schmecken…

    Continue Reading
1 2 3 4