Kuchen

Oma Resis Vanille-Guglhupf

Oma Resis Vanille-Guglhupf

  • Menu Art: Kuchen und Torten
  • Küchenstil: deutsch
  • 14 Scheiben
  • 75 min
  • 30 min

Meine Oma Resi konnte Sandkuchen backen: Saaaagenhaft.

Sie rührte die Butter mit Zucker mit Hilfe eines kleinen Mixers eine gefühlte Ewigkeit lang, bis die Butter fast weiß war und nichts mehr in der Rührschüssel knirschte. Was dabei herauskam, war ein Sandkuchen, der seinesgleichen suchte: die Textur war einheitlich wattig, duftig, das Aroma vanillig-sahnig. Ein Traum auf der Zunge.

Zutaten
  • 400g zimmerwarme Butter
  • 6 Eier
  • 200g Zucker
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 2 TL Vanillepaste
  • 1 TL Panettonearoma
  • 100ml Sahne
  • 100g Schmand oder Vanillejoghurt
  • 400g Weizenmehl 550er oder T65 Mehl
  • 1 Pck Weinstein-Backpulver
  • 3 El Speisestärke
  • Butter oder Backtrennspray für die Backform
  • Semmelbrösel für die Backform

Meine Guglhupfform

Zubereitung konventionell mit einer Küchenmaschine (empfohlene Vorgehensweise)
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Guglhupf-Form fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen
  • Zutaten Zimmertemperatur annehmen lassen
  • Butter weiß-schaumig rühren
  • abwechselnd Eier und Zucker+Salz hinzufügen – jeweils immer abwarten, bis ihr kein Knirschen mehr hört
  • Schmand, Sahne, Vanillepaste, Panettonearoma und Öl hinzufügen
  • Mehl mit Backpulver und Speisestärke durchsieben und hinzufügen – kurz verrühren
  • in die Backform füllen und abbacken
Zubereitung im Thermomix
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Zutaten Zimmertemperatur annehmen lassen
  • Guglhupf-Form (siehe Rezepthinweis) fetten und mit Paniermehl ausstreuen
  • Butter, Zucker, Salz, Panettone-Aroma, Vanillepaste, Schmand/ Vanillejoghurt und Eier in den Mixtopf geben: 20 Sekunden Stufe 4
  • Sahne, Schmand, Mehl, Panettonearoma und Weinstein-Backpulver hinzufügen
  • Deckel aufsetzen, Spatel durch die Deckelöffnung stecken und 1 Minute/Stufe 6 mit Spatel
  • Teig in die vorbereitete Guglhupfform füllen, ca. 60 Minuten bei 180 Grad Ober-Unterhitze backen, ggfs. nach 30 Minuten mit Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.
  • Garprobe mit einem Holzstäbchen machen.
  • Kuchen 15min abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
  • Mit Puderzucker bestäuben und servieren – gerne mit Zwetschgen- oder Quittenkompott.
(*) Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und Verlinkung.
15. November 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.