Brioche française: Französische Brioche mit Milchsauerteig

Doris Dempewolf

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 8 Stunden

Portionen: 18 Stücke

Damit macht das Wochenendfrühstück gleich doppelt soviel Freude

Genießen wie Gott in Frankreich geht sooo einfach: mit dieser original französischen Brioche.

Dazu genügt etwas frische Süssrahmbutter, etwas Erdbeerkonfitüre (natürlich ist die leckerste eure selbstgekochte – ein Rezept dafür findet ihr hier) und natürlich ein Café au lait. Bon appétit, mes amis.

Druckansicht
  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Kochzeit: 8 Stunden
  • Portionen: 18 Stücke

Zutaten Milchsauerteig

  • 30 g Weizensauerteig (TA 200), mindestens zweimal vor dem Verbacken aufgefrischt
  • 100 g französisches Weizenmehl T45 Gruau von Moulins Foricher(alternativ: Weizenmehl Type 550 – z. B. dieses schön gelbe Gelbweizenmehl), oder Weizenmehl Type 550
  • 45 g warme Milch (45°C)

Zutaten Hauptteig

  • 600 g französisches Weizenmehl T45 Gruau (alternativ: Weizenmehl Type 550 – z. B. dieses schön gelbe Gelbweizenmehl)
  • 175 g fertig fermentierter Milchsauerteig
  • 15 g Salz
  • 220 g Eier
  • 140 g Milch
  • 35 g heller Honig (ich: Orangenblütenhonig)
  • 75 g Vollrohr-Zucker
  • 28 g Hefe
  • 150 g Süssrahmbutter

Dekoration

  • 1 St Eigelb
  • 3 EL Milch

Zubereitung

Zubereitung Milchsauerteig

    • alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und bei 22°C für ca. 3 Stunden fermentieren lassen

Zubereitung Hauptteig

  • Mehl, Sauerteig, Salz, Eier, Milch und Honig in den Kessel der Knetmaschine geben und auf langsamer Stufe zu einem glatten Teig vermischen
    Zucker nach und nach hinzufügen und untermischen
    Hefe zerbröseln und für 2-3 Minuten untermischen
    zuletzt die kalte Butter in Würfeln untermischen und solange kneten, bis sich die Butter mit dem Teig zu einem homogenen Teig verbunden hat
    45 Minuten Kesselruhe (abgedeckt mit einer Folie)
    Teig in eine geölte Teigwanne geben und für 2 Stunden ruhen lassen
    nach den 2 Stunden den Teig in drei Stränge teilen und einen Zopf flechten
    den Zopf in eine ausreichend große, gebutterte Kastenform geben
    den Teig bei 22-24°C abgedeckt sich volumenmässig verdoppeln lassen
    Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen
    Eigelb mit Milch verkleppern und den Zopf dünn bestreichen
    Zopf nochmal 10 Minuten abstehen lassen, dann erneut mit Eigelb-Milch bestreichen
    Zopf in den Ofen geben und ca. 50 Minuten goldgelb backen
    Zopf aus der Form kippen und auf einen Kuchengitter abkühlen lassen
    mit Butter und Konfitüre servieren

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Recipe Next Recipe