Schwarze und weiße Brioche Burger Buns (Black and White Burger Buns) mit Sauerteig

Doris Dempewolf

Vorbereitungszeit: 24 Stunden

Kochzeit:

Portionen: für ca. 10-12 Burger Buns

Diese pechschwarzen Burger Buns sind etwas für Unerschrockene. Ein echter Hingucker besondere Gelegenheiten: beim BBQ an Halloween, oder wenn ihr Gäste einladet, die das Besondere suchen. Gefüllt mit Coleslaw, einem saftigen Burger Patty oder Pulled Irgendwas ziehen sie die Augen aller auf sich.

Die schwarze Farbe wird von Aktivkohle oder Sepiatinte hervorgerufen. Ich empfehle jedoch die Sepiatinte, denn die macht den Teig nicht trocken, was bei Aktivkohle leider vorkommen kann.

Der Briocheteig wird einfach mit der Tinte eingefärbt. Die Sepiatinte bekommst du im Internet relativ günstig. Ich empfehle nicht die Tinte in Gläschen sondern die bereits in kleine Säckchen abgefüllte Tinte. Ein Säckchen enthält nämlich genau die Menge, die du für eine Teigportion benötigst.

Der Briocheteig, der hier zum Einsatz kommt, ist meine Brioche Francaise. Er wird mit Milchsauerteig hergestellt, und schmeckt als Sonntagsbrioche absolut köstlich.

Druckansicht
  • Vorbereitungszeit: 24 Stunden
  • Gesamtzeit: 25 Stunden
  • Portionen: für ca. 10-12 Burger Buns

Zutaten Milchsauerteig

  • 30 g sehr aktiver Weizensauerteig mit einer Teigausbeute 220, dreistufig geführt
  • 100 g französisches Weizenmehl T45 Gruau von Moulins Foricher(alternativ: Weizenmehl Type 550 – z. B. dieses schön gelbe Gelbweizenmehl), ich: T45 Label Rouge Briochemehl von Moulins Foricher
  • 45 g warme Milch (45°C)

Zutaten Hauptteig

  • 600 g französisches Weizenmehl T45 Gruau (alternativ: Weizenmehl Type 550 – z. B. dieses schön gelbe Gelbweizenmehl), ich: T45 Label Rouge Briochemehl von Moulins Foricher
  • 175 g fertig fermentierter Milchsauerteig
  • 15 g Salz
  • 220 g Eier
  • 140 g Milch
  • 8 g Sepiatinte
  • 35 g Honig
  • 25 g Vollrohr-Zucker
  • 10 g Frischhefe
  • Süssrahmbutter Süssrahmbutter

Zubereitung

    • Mehl, Sauerteig, Salz, Eier, Milch und Honig in den Kessel der Knetmaschine geben und auf langsamer Stufe zu einem glatten Teig vermischen
    • Zucker nach und nach hinzufügen und untermischen
    • Hefe zerbröseln und für 2-3 Minuten untermischen
    • zuletzt die kalte Butter in Würfeln untermischen und solange kneten, bis sich die Butter mit dem Teig zu einem homogenen Teig verbunden hat
    • Teig halbieren, die eine Hälfte in eine geölte Teigschüssel geben, die andere Hälfte mit der Sepiatinte färben
      • Tinte zum Teig geben, und auf langsamer Stufe 3-5 Minuten kneten, bis sich die Tinte gleichmäßig verteilt hat
      • abgedeckt mit einer Folie 45 Minuten ruhen lassen
    • Teig in eine zweite geölte Teigwanne geben und im Kühlschrank abgedeckt über Nacht gehen lassen
    • aus den beiden Teigen nun Brötchen von 90-95g schleifen
    • auf ein mit Roggenmehl bestäubtes Backleinen absetzen, mit einem zweiten Tuch bedecken
    • den Teig bei 26-28°C abgedeckt sich volumenmässig verdoppeln lassen
    • Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen
    • 2 Backbleche mit Backpapier auslegen
    • Teiglinge mit großem Abstand voneinander auf das Backblech setzen, und Teigformen darauf setzen (wenn du keine hast, macht es nichts, dann werden die Buns nicht ganz so gleichmässig rund und hoch)

    • Eigelb mit Milch verkleppern und die Brötchenteiglinge ringsum gleichmässig dünn einstreichen
    • Teiglinge nochmal 10 Minuten abstehen lassen, dann erneut mit Eigelb-Milch bestreichen
    • Teiglinge mit Sesam bestreuen
    • in den Ofen geben und ca. 20-23 Minuten goldgelb backen (Kerntemperatur 96°C)
    • Buns auf einen Kuchengitter abkühlen lassen
    • taggleich mit dem BBQ servieren

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Recipe Next Recipe