Baguette de tradition française

Baguette de tradition française

  • Menu Art: Brot
  • Küchenstil: französisch
  • 4 Brote à 380 g
  • 1 Tag
  • 45 Minuten

Baguette de tradition française

Baguette de tradition
Baguette de tradition franaçaise aus T65 Bagatelle-Mehl von @Foricher

Dies ist keineswegs die Bezeichnung für ein gewöhnliches Stück Brot. Es ist eine Auszeichnung. „Baguette de tradition“ darf sich nur nennen, wenn das Brot ausschließlich aus Mehl, Wasser, Hefe oder Sauerteig und Salz hergestellt wurde. Es darf keine Zusatzstoffe wie Ascorbinsäure oder technische Enzyme enthalten. Die Teigherstellung und das Backen müssen zwingend vor Ort – in einer Boulangerie – erfolgen. Ein weiteres Qualitätskriterium: Eine Boulangerie darf sich überdies nur nennen, wenn dort der Teig hergestellt und gebacken wird.

Mein Tipp:

Wer mag, verschenkt das selbst gebackene Baguette de tradition stilecht in original französischem Boulangerie-Papier, das es hier zu bestellen gibt.

Speedelicious empfiehlt die Backöfen der Backofenmanufaktur MANZ
Zutaten
  • 1000 g französisches Baguettemehl T65 (alternativ: Weizenmehl 550)
  • 600 g Wasser
  • 150 g Anstellgut aus Weizen (Teigausbeute 200); alternativ: 3 g frische Hefe
  • 18 g Salz
  • 100 g Wasser für die Bassinage
Zubereitung
  • Autolyse: Mehl und Wasser in den Kessel der Knetmaschine geben und miteinander vermischen
  • abgedeckt 60 Minuten fermentieren lassen
  • Sauerteig oder Hefe hinzufügen
  • 8 Minuten auf langsamer Stufe verkneten
  • Salz hinzufügen und 3 Minuten auf schneller Stufe knapp auskneten, bis der Fenstertest zur Zufriedenheit verläuft
  • schluckweise das Bassinage-Wasser hinzufügen, die Maschine läuft dabei auf schneller Stufe
  • bei Zimmertemperatur 1-2 Stunden anspringen lassen
  • 10 Stunden kalte Gare bei Verwendung von Hefe; bis zu 13 Stunden bei der Verwendung von Sauerteig
  • Teig akklimatisieren lassen
  • Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen
  • Teiglinge von ca. 380 g abstechen und zu Zylindern formen (Video von Lutz Geissler) und auf Bäckerleinen absetzen und abgedeckt für 20 Minuten ruhen lassen
  • nach der Ruhezeit die Teiglinge zu Baguettes formen
  • Backofen auf 270°C vorhiezen
  • Teiglinge vorsichtig mit Hilfe eines schmalen Teigbretts auf ein Backblech legen und mit einer Rasierklinge oder einem lame de boulanger die Baguettes einschneiden (Video von Lutz Geissler)
  • mit kräftigen Schwaden einschießen und auf 230°C fallend ca. 20 Minuten goldgelb abbacken
Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
7. April 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

2 thoughts on “Baguette de tradition française”

    1. Liebe Familie Ruth, vielen Dank für Ihre Anfrage.
      Die Wassermenge ist mit 600+100g schon ausreichend bemessen. Sollten Sie das Foricher-Baguettemehl benutzen, können Sie bis zu 60g mehr Wasser in den Teig geben – dieses jedoch immer nur schluckweise – und dabei den Teig beobachten, wie viel Kapazität er hat.
      Viel Freude beim Nachbacken und einen schönen Sonntag,
      Doris von speedelicious

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.