Beilagen

Ungarisches Zucchini-Gemüse

Ungarisches Zucchini-Gemüse

  • Menu Art: Beilage
  • Küchenstil: ungarisch
  • 2-4
  • 20 Minuten
  • 5 Minuten
Ungarisches Zucchini-Gemüse

Zucchini-Gemüse mit Frikadellen und Salzkartoffeln. Kindheitserinnerungen. Jedes Jahr im Sommer war das ein Standardessen für uns. Dies ist ein Rezept meiner Mutter, die es aus ihrer Heimat Ungarn mitgebracht hat. Besonders lecker wird dieses Gemüsegericht durch das Paprikapulver aus Szeged, das als das beste der Welt gilt, und Sauerrahm. Einfach und köstlich.

Zutaten
  • 2 kg Zucchini mit Schale
  • 1 Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
  • 4 EL Öl
  • 1 Bund frischer Dill, fein gewiegt
  • 1 TL Szegediner Paprikapulver, süß
  • 200 g Sauerrahm, 10% Fett
  • Gemüsebrühenpulver (wer hat: Vegeta) nach Geschmack (ca. 1 EL)
  • 100 ml Wasser
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Salz
Zubereitung
  • Zucchini der Länge nach halbieren und den Kernschwamm entfernen
  • grob reiben (ich habe dafür die grobe Raspel meiner Kenwood Cooking Chef verwendet – das Raspeln dauerte keine 4 Minuten)
  • Zucchini mit dem TL Salz vermischen und für 20 Minuten stehen lassen, danach sehr gut ausdrücken (den Saft wegschütten) – das geht am besten mit einem Geschirrtuch
  • Zwiebel im Öl goldgelb anschwitzen und Dill sowie Paprikapulver hinzufügen und kurz mit anschwitzen
  • Zuccchini dazugeben und drei Minuten bei mittlerer Hitze dünsten
  • Sauerrahm und Wasser dazugeben und mit Gemüsebrühe und Pfeffer abschmecken
  • wer möchte, dickt die Sauce mit etwas Mehlschwitze an

Dodos Urteil:

Für mich ein absolut perfektes Sommeressen. Ganz nebenbei wird man damit der alljährlichen Zucchinischwemme Herr. Die 2 kg Zucchini reichten gerade so für drei Personen. Ich empfehle dazu Frikadellen und Salzkartoffeln.

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
3. August 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!