Brot

Toms Sommerbrot: Ein Brot wie aus dem Süden Frankreichs

Toms Sommerbrot: Ein Brot wie aus dem Süden Frankreichs

  • Menu Art: Brot
  • Küchenstil: Deutsch
  • 2 Brote à ca. 800 g
  • 1 Tag
  • 30 Minuten

Toms Sommerbrot

Ein Brot bester mediterraner Tradition: eine leichte, luftige Krumentextur die Kruste herzhaft splittrig. Was dieses Brot für mich ausmacht, ist der harmonische, runde Geschmack. Das Brot schmeckt herrlich mit einigen Tropfen besten Olivenöls, herzhaftem Hartkäse oder auch einer salsa rossa.  Erstellt wurde das Rezept Tom the Heart Baker, Brotblogger aus Leidenschaft.

Tom hat dieses Rezept mit Kurkuma und einigen anderen Kniffen gebacken. Seine Variante des Sommerbrots findet ihr hier.

Wer möchte, bestellt die Original-Zutaten in meinem Online-Feinkostladen. Die wichtigsten Zutaten sind im Rezept nochmal separat verlinkt.
Hier die Zutaten bestellen

Toms Sommerbrot
Toms Sommerbrot
Zutaten Anstellgut:
  • 50 g T80 (alternativ Weizenvollkornmehl, gerne frisch gemahlen)
  • 32 g Wasser kühl
  • 5 g aktiver WeizensauerZutaten miteinander vermischen und abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 16 Stunden reifen lassen
Zutaten Sauerteig

Alle Zutaten miteinander vermischen und abgedeckt bei Zimmertemperatur 14 Stunden reifen lassen

Sauerteig für Toms Sommerbrot
Sauerteig für Toms Sommerbrot
Zutaten Hauptteig
Toms Sommerbrot
Toms Sommerbrot: der fertig geknetete Teig nach dem ersten Aufziehen
Zubereitung Hauptteig
  • alle Zutaten für den Hauptteig in den Kessel der Knetmaschine gesben
  • auf langsamer Stufe ca. 8-12 Minuten kneten
  • Teig in eine leicht geölte Teigschüssel geben und für 2-3 Stunden bei 26°C abgedeckt gehen lassen – während dieser Zeit dreimal aufziehen
  • Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen und mit einer Teigkarte vorsichtig rund auf Spannung schieben
  • Teiglinge in bemehlte Gärkörbchen setzen mit den Schluss nach oben
  • Gärkörbchen mit einem Gärtuch abdecken und für 1,5 Stunden im Raum stehen lassen, bzw. so lange, bis der Teig sich um ca. 30% volumenmässig vermehrt hat
  • Gärkörbe nun mit Tellern (um Plastik zu vermeiden) abdecken und für ca. 18-24 Stunden in den Kühlschrank reifen lassen
  • Backofen auf 270°C vorheizen (gerne auch den Backstahl oder den Challenger Bread Pan oder einen anderen gusseisernen Topf)
  • mit kräftigem Schwaden backen bei 270°C fallend auf 230°C für ca 45-50 min bei 900-1000 g Einwaage; nach 10 Minuten Schwaden ablassen und auf 230°C herunterregeln
  • Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und servieren
Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
28. August 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.