Pasta mit Pilzen und Kirschtomaten

Julia Dempewolf

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Portionen: 3-4

Kräutersaitlinge …

…sind neben Steinpilzen meine Lieblingspilze. Sie verfügen über einen schönen Biß und erinnern im Geschmack leicht an Hühner- oder Kalbfleisch. Ohne Fleisch zubereitet, ist dies ein köstliches Gemüsegericht. Dazu empfehle ich meine handgemachte Pasta aus Senatore Cappelli-Hartweizen, wie sie im Süden Italiens zubereitet wird. Wer keine Zeit hat, die Pasta selbst zuzubereiten, dem empfehle ich fertige Pasta aus Senatore Cappelli-Mehl.

Druckansicht
  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  • Kochzeit: 30 Minuten
  • Gesamtzeit: 40 Minuten
  • Portionen: 3-4

Zutaten

Zutaten

  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Stange Lauch mit Grün, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Stück mittelgroße Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Stück chinesischer Knoblach, in feine Scheiben geschnitten
  • 200 g Kräutersaitlinge, der Länge nach in Scheiben von ca. 2 mm aufgeschnitten
  • 150 g braune Champigons, geviertelt
  • 100 g sonnengetrocknete Kirschtomaten
  • Oregano
  • 60 ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung

  • 1)
    • Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Lauch darin anschwitzen, dann den Knoblauch hinzufügen und kurz mit anbraten, ohne ihn Farbe nehmen zu lassen
    • Pilze, Oregano und Kirschtomaten hinzugeben und ca. 7 Minuten anschwitzen, nicht komplett durchgaren
    • mit Wein ablöschen
    • mit den Gewürzen abschmecken und mit der Pasta servieren

Dodos Urteil:

Knackig mag ich meine Pasta, knackig sollen auch die Pilze sein. Das ist natürlich Geschmackssache, aber ich bilde mir ein, dass der Geschmack der Pilze dann doch etwas intensiver ist.

Wer mehr Sauce wünscht, fügt noch Kochsahne und etwas Wasser hinzu, lässt das Ganze dann aber noch etwas einkochen.

Lasst es euch schmecken 🙂

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Recipe Next Recipe