Kuchen

Italienische Frühstücks-Brioche mit Lievito Madre

Italienische Frühstücks-Brioche mit Lievito Madre

  • Menu Art: Kuchen
  • Küchenstil: Italienisch
  • 14-16 Stücke
  • 8 h
  • 15 min

Süßes Gebäck und einen Cappuccino zum Frühstück…

…so himmlisch beginnt nur in Italien der Tag.

Damit wir auch in diesen Genuss kommen, empfiehlt Dodo, diesen Brioche nachzubacken.

Ihr werdet mit einem beseelten Grinsen am Frühstückstisch sitzen und einfach nur glückselig sein.

Zutaten
  • 300g Breadflour oder Manitoba-Mehl, oder 550er Weizenmehl
  • 350g Weizenmehl 550 oder Ciabatta-Mehl Tipo 0 Orange
  • 2 große Eier
  • 200ml warme Milch (37 Grad)
  • 250g griechischer Joghurt (10% Fett) (oder Joghurt mit 3.5% Fett, dann jedoch nur 180ml Milch)
  • 160ml Sonnenblumenöl oder anderes, geschmacksneutrales Öl
  • 180g Zucker
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 1 TL Vanillepaste (selbstgemacht oder gekauft)
  • 150g Lievito Madre, frisch aus dem Kühlschrank (wenn ihr keine Madre habt, nehmt ihr 6g Hefe)
  • 3 Gramm Hefe
  • 1 Bio-Zitrone, davon die abgeriebene Schale
  • 1 Eigelb
  • 3 EL Sahne
  • 2 EL Hagelzucker (kann man auch weglassen oder durch zerstoßene Haselnüsse oder Pistazien ersetzen)

Zubereitung
  • in einer Schüssel Hefe in der warmen Milch auflösen, Zucker hinzufügen
  • alle weiteren Zutaten – außer des Mehls und der Lievito Madre- hinzufügen und miteinander verrühren
  • Mehle und Lievito in den Kessel der Knetmaschine geben und die Zitronenschale sowie die Milchmischung hinzufügen
  • 2min langsam und 10-12min schnell kneten (Fenstertest)
  • den Kessel für 6-8h bei 27 Grad zur Gare stellen (dabei mit einer Folie abdecken)
  • eine Brioche-Form ausfetten und Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • aus dem Teig Stücke von 200g Brötchen schleifen und in die Form einlegen
  • abdecken und nochmal 30min entspannen lassen
  • mit einer Mischung aus Eigelb und Sahne bestreichen und mit Hagelzucker bestreut für ca. 35min backen

(*) Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und Verlinkung.
10. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.