Hauptgerichte

Pasta mit Meeresfrüchten (Frutti di Mare)

Pasta mit Meeresfrüchten (Frutti di Mare)

  • Menu Art: SpeeDelicious
  • Küchenstil: italienisch
  • 4
  • 20 min
  • 10 min

Hach, Italien❤️❤️❤️…..

Träumt auch ihr euch manchmal in eine italienische Trattoria …. vor euch ein Teller mit hausgemachter goldgelber Pasta – vermischt mit köstlichen Meeresfrüchten, duftend nach frischem, jungem Knoblauch und Meer?

Dann habe ich etwas für euch: Dodos Pasta mit Frutti di Mare

Rezept
  • 1 Zwiebel
  • 1 Soloknoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 400g San Marzano Tomaten, gewürfelt
  • 60g getrocknete Tomaten (z. B. diese), geviertelt
  • 1/2 Thai-Chili ohne Kerne in feinen Streifen
  • 10 Zweige glatte Petersilie, davon das obere Drittel
  • 200 ml neutrales Öl (ich: Sonnenblumenöl)
  • 60 ml trockener Weißwein (z. B. diesen)*
  • 800g tiefgekühlte Meeresfrüchte
  • Zesten einer Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Oregano

*weglassen, wenn Kinder mitessen – ersetzen durch

Zubereitung konventionell, mit dem Thermomix und der Kenwood
  • Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und im heißen Olivenöl anschwitzen
    • Thermomix: Öl 1min 120 Grad Stufe 2; Knoblauch dazu: 1min 80 Grad Stufe 2
    • Kenwood: Öl 1min 120 Grad Stufe min; Knoblauch dazu: 1min 80 Grad Stufe min
  • frische und getrocknete Tomaten, Chili und Oregano hinzufügen
    • Thermomix: 90 Grad 6min Stufe 2
    • Kenwood: 90 Grad 6min Stufe 1
  • Weißwein hinzufügen und um ein Drittel einkochen lassen
    • Thermomix: 90 Grad 8min Stufe 2
    • Kenwood: 90 Grad 8min Stufe min
  • Meeresfrüchte hinzufügen und 5min bei mittlerer Hitze Aroma ziehen lassen
    • Thermomix: 5min 90 Grad Stufe 2
    • Kenwood: 5min 90 Grad Stufe 1
  • Das Öl erhitzen auf ca. 160 Grad und die Petersilie kurz darin frittieren
    • Thermomix und Kenwood: wird nicht heiß genug – daher bitte diesen Schritt weglassen oder mit dem Topf arbeiten
  • Die Sauce mit der Pasta vermischen und mit den Zitronenzesten bestreut servieren
Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
17. November 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.