Dodos Flower Power Brot

Doris Dempewolf

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit:

Portionen: 12-14 Scheiben

Das Geschenk-Brot

Getoppt wird dieses Dinkelbrot von einer bunten Haube aus getrockneten Blüten. So ausstaffiert eignet sich das Brot perfekt als hübsches Mitbringsel oder als besonderes Geschenk für Liebhaber feiner Brotspezialitäten.

Dieses Brot ist nicht nur ein optisches Highlight, es duftet und schmeckt obendrein sensationell: Geschmack und Duft von Sommer-und Herbstblüten vereinigen sich im Gaumen und dem hinteren Nasalbereich zu einem wahren 3-D Geschmackserlebnis. Zudem ist die Frischhaltung dieses Brotes durch den Einsatz von Lievito Madre beeindruckend. Erwartet hatte ich ein “Mädchen-Brot” – mein Mann konnte sich aber kaum einkriegen von der Aromatik dieses Brotes – tja, wie das Leben so spielt: manchmal läuft es anders, als geplant 🙂.

Marlene Lang vom Sauerteig-Forum hat das Rezept für dieses sensationelle Blütenbrot entwickelt. Das Rezept hier ist eine Adaption davon.

Druckansicht
  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Portionen: 12-14 Scheiben

Zutaten

  • 190 g Pasta madre – aufgefrischt und ordentlich aktiv (dann kann man die Hefe weglassen, aber die Stehzeiten verlängern sich), Teigausbeute 146

Quellstück

  • 35 g Kernige Haferflocken
  • 50 g Aldi-Saatenmischung, geröstet und abgekühlt
  • 7 g Blütenmischung (ich hatte die von Brotkrümel.de)
  • 10 g Salz
  • 120 g Wasser 30 Grad

Hauptteig

  • 170 g Dinkelmehl Type 630
  • 30 g Weizenmehl Type 1050, ich: Baguettemehl LABEL ROUGE von Moulins Foricher
  • 15 g Flohsamenschalen
  • 10 g Honig (ich: dunkel-aromatischer Waldhonig)
  • 10 g Sonnenblumenöl
  • 3 g Hefe (kommt auf die Aktivität deiner Madre an – kannst du ggf. auch weglassen)
  • 1 TL Farbmalz (inaktiv) oder Melasse
  • 135 g Wasser
  • , Weitere 10 g Wasser vorhalten – je nach Teigkonsistenz hinzufügen

Zubereitung

  • Quellstück
    • Zutaten mit dem Löffel gut verrühren, dann für 3-4h quellen lassen.
    Autolyse
    • Dinkelmehl 630 und Flohsamen /Aquaposa mit dem Wasser zur Autolyse stellen: 60min
    Hauptteig
    • Lievito und alle weiteren Zutaten miteinander in den Kessel geben
    • bei Bedarf das restliche Wasser hinzufügen (ich brauchte die 10ml noch).
      Knetzeit: ca. 10-15min
    • Nun den Teig in eine geölte Box legen und ruhen lassen: Teigtemperatur: ca. 22-24 Grad (ich packe eine Flasche mit heißem Leitungswasser mit in meine Styroporbox, hält die Temperatur gut).
    • Teigruhe: ca. 1,5h bei ca. 22-24 Grad – alle 30min dehnen und falten.
    Aufarbeiten
    • Nach der Teigruhe den Teig teilen, zu einem Laib formen und rundwirken
    • Teiglinge mit dem Schluss nach oben in ein mit Instantmehl (oder Semola di grano duro oder doppelgriffigem Mehl) bemehltes Gärkörbchen legen und mit einer Gärfolie oder einer Gärhaube abdecken
    • Stückgare: ca. 1,5 – 2h bei ca. 30 Grad bis zur fast vollen Gare (es haben sich erste Risse gebildet, der Teig ist ziemlich weich)
    • Den Teigling nun vorsichtig auf einen mit Instantmehl (oder Semola oder anderem doppelgriffigem Mehl) bestreuten Backschieber überführen
    • Backen: Ofen mit Backblech od. Backstein gut vorheizen auf 250 Grad auf 200 fallend backen und schwaden
    • Backzeit gesamt: ca. 50min
    Kleister zum Ankleben der Blütenmischung
    • 40g Wasser
    • 4g Kartoffelstärke
    • bei 900W 30sek in die Mikrowelle oder im Topf auf dem Herd dicklich kochen

    Das ofenheiße Brot mit dem Kleister einpinseln und mit den Blüten bestreuen und etwas andrücken.

    Die Blütenmischung habe ich hier bestellt.

    Das Brot ist wunderbar als Geschenk geeignet – backt es in einer Couronne, dann mit einem bunten Band umwickelt – ihr toppt damit alle anderen Geschenke!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Recipe Next Recipe