Tarte mit Ziegenkäse-Camembert und Calvados

Doris Dempewolf

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde 30 Minuten

Portionen: 14-16 Stücke

Eine perfekte Kleinigkeit zum Apéro

…kann frisch aus dem Ofen genossen werden, aber auch leicht gekühlt zum Picknick. Schnell und einfach zu backen und einfach köstlich.

Den Mürbeteig (pate brisée) könnt ihr auch komplett aus Einkorn oder Dinkel herstellen: er wird dann etwas krosser, der Geschmack leicht nussig.

Dazu empfehle ich ein Glas Rosé Champagner oder auch ein dunkles Bier.

Druckansicht
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Kochzeit: 1 Stunde 30 Minuten
  • Gesamtzeit: 1 Stunde 45 Minuten
  • Portionen: 14-16 Stücke

Zutaten

Zutaten Pate Brisée (Mürbeteig)

  • 165 g Weizenmehl 550 (ich: französisches T55-Weizenmehl)
  • 85 g Buchweizenmehl (alternativ Einkorn-, Weizen oder Dinkel 630 oder 1050)
  • 125 g kalte Butter in Stücken
  • 1 Stück Ei
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 10 g Salz

Zutaten Füllung

  • 1 Stück mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
  • 20 g Olivenöl
  • 10 g Rohrohrzucker (alternativ normaler Zucker)
  • 20 g Butter
  • 1 Stück Kochapfel (Boskoop), ge-16-telt
  • 200 g Ricotta (alternativ Schmand)
  • 50 g Calvados
  • 2 Zweige Thymian
  • 6 Zweige Kerbel (alternativ Petersilie oder Schnittlauch)
  • 200 g Ziegen-Camembert in Scheiben von 4 mm Dicke
  • 150 g Sahne, Vollfettstufe (33% Fett)
  • 3 Stück Eier
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • Radieschen-Sprossen zur Dekoration

Zubereitung

    • Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen
    • Tarteform ausbuttern- und mehlen
    • aus den Zutaten für den Teig rasch einen Mürbeteig zubereiten, diesen in Frischhaltefolie wickeln und für 30-40 Minuten durchkühlen lassen
    • Teig ausrollen und in die Tarteform einlegen, dabei einen Rand hochziehen
    • Zwiebel in Olivenöl glasig werden lassen
    • Zucker hinzufügen und die Zwiebel darin karamellisieren
    • 20 g Butter dazugeben und diese aufwallen lassen
    • Apfelspalten und Thymian hinzufügen und kurz mitdünsten
    • mit Calvados ablöschen
    • Topf vom Herd nehmen
    • Ricotta, Sahne und die Eier dazugeben und miteinander vermischen
    • Käsescheiben auf den Teig legen (dabei zwei Scheiben zurückbehalten)

    • Kerbelblättchen abzupfen und über dem Käse verteilen
    • im Ofen bei 180°C ca. 50 Minuten goldgelb backen
    • mit Radieschensprossen bestreuen und sofort servieren
    • Ricottacreme darübergießen und die restlichen zwei Scheiben darüber bröseln

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Recipe Next Recipe