Beilagen

Knoblauch in Kräuteröl (pikant oder mild)

Knoblauch in Kräuteröl (pikant oder mild)

  • Menu Art: Beilage
  • Küchenstil: italienisch
  • 200 g
  • 2 Wochen
  • 20 Minuten

Knoblauch

Essentiell, dieses Gemüse, für Salate, auf Bruschetta, in Soßen, als Beilage zu gegrilltem Gemüse, Fisch und Fleisch, in Reis-und Nudelgerichten, als raffinierte Zutat in Füllungen, in Aufläufen und als Pesto. Ihr kennt sicher noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten. Hier für euch ein einfaches Rezept für eingelegten Knoblauch.

Zutaten
  • 1 kg junger Knoblauch
  • 500 g kaltes Wasser (zum Wässern)
  • 50 g Salz (zum Wässern)
  • 50 g Weißweinessig
  • 4-6 Lorbeerblätter (frisch) je nach Anzahl der Gläser
  • 4 Stängel glatte Petersilie, davon die Blätter
  • 6 g Salz
  • 1-2 Stück Peperoncino (kleine getrocknete Chilis)
  • Olivenöl bester Qualität
  • 5 g schwarze Pfefferkörner
Zubereitung
  • Knoblauchzehen von den stabileren Hautschichten befreien, so dass nur noch die weißen Zehen übrig bleiben
  • die Zehen 30 Minuten wässern – dazu gibt man sie in die Salzwasser-Mischung
  • nach 30 Minuten die Knoblauchzehen aus dem Salzwasser herausnehmen
  • in einen Topf nun Weißweinessig mit einer Prise Salz zum Kochen bringen
  • Knoblauchzehen hinzufügen und solange darin blanchieren, bis sie an die Oberfläche steigen
  • Knoblauchzehen mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp gründlich abtropfen lassen
  • Knoblauchzehen lagenweise mit den Peperoncini und einigen Pfefferkörnern sowie den Petersilienblättern in die sterilisierten Gläser füllen
  • zum Abschluss jeweils ein Lorbeerblatt auflegen
  • Olivenöl bis zum Rand einfüllen und darauf achten, dass das Lorbeerblatt bedeckt ist
  • die Gläser zuschrauben und für 2 Wochen kühl und dunkel durchziehen lassen
  • im Kühlschrank bleiben der Knoblauch für etwa 3 Monate frisch

Tipp:

Man serviert die Knoblauchzehen entweder als kleines Häppchen zum Aperitif, belegt damit seine Pizza oder Focaccia, verarbeitet sie zu einer Paste und streicht sie sich auf eine Scheibe geröstetem Weißbrot.

 

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
10. Mai 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.