Hauptgerichte

In Milch geschmorter Schweinebraten

In Milch geschmorter Schweinebraten

  • Menu Art: Hauptgericht
  • Küchenstil: italienisch
  • 8
  • 3 Stunden
  • 20 min

Zart, saftig, aromatisch…

…und dazu noch einfach und mit nur wenig Aufwand zuzubereiten:

Eines der klassischen Schmorgerichte aus der Bologneser Küche, das mit einer Handvoll Zutaten auskommt: Schweinefleisch, Milch, Butter, Salz und Pfeffer. Mehr braucht es nicht, um euch ein Mahl der Extraklasse zu bescheren.

Traditionell verwendet man entweder ein Schweinekarree, dass euch der Metzger eures Vertrauens schon vom Knochen befreit hat und die Fleischstücke dann in zwei oder drei Stücke geschnitten hat. Die Knochen lasst ihr euch einpacken, denn die verleihen der Sauce eine Extraportion Geschmack.

Gerne könnt ihr aber auch Schweinenacken verwenden. Entfernt aber nicht das Fett, denn das verleiht eurem Schmorbraten Geschmack. Nach dem Garen könnt ihr es abschöpfen und habt dann eine etwas weniger reichhaltige Sauce.

Zutaten
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 3 St. chinesischer Knoblauch, geschält und geviertelt
  • 1,5 – 1,7 kg Schweinekarree (pro Person rechnet ihr ca. 200-250g Fleisch)

  • frische Kräuter wie Salbei  Thymian oder Rosmarin
  • 650ml Vollmilch
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • frisch abgeriebene Schale einer Biozitrone
Zubereitung
  • Butter und Öl in einem schweren Bräter / Gusseisentopf erhitzen
  • Fleisch ringsherum goldgelb anbraten (mit der Fettseite beginnen)
  • Kräuter, Knoblauch und Gewürze sowie 1/4 der Milch hinzufügen, Milch 30 sek erwärmen, nicht aufkochen lassen

  • Temperatur auf niedrige Stufe reduzieren
  • Deckel auflegen und den Braten ca. 60 min unter gelegentlichem Wenden schmoren
  • sobald die Milch zu einer bräunlichen Sauce eingekocht ist, ein weiteres Viertel der Milch hinzufügen
  • Deckel auflegen und den Braten 30 min bei niedrigster Temperatur weiterschmoren
  • sobald die Milch nach weiteren 30 min wieder eine bräunliche Farbe angenommen hat und dicklich eingekocht ist, die restliche Milch hinzugeben
  • sollte der Braten nach 2 Stunden noch nicht durchgegart sein, erneut Milch angießen und nochmals einkochen lassen
  • Braten aus dem Topf nehmen, auf ein Schneidbrett legen, mit Alufolie abdecken und mind. 10 min rasten lassen
  • Sauce währenddessen durch ein Sieb abgießen, um die Kräuter zu entfernen
  • Zitronenschale hinzufügen
  • Sauce mit dem Mixstab aufmixen, abschmecken und servieren

Dodos Urteil:

Das Fleisch, das ich verwendet habe, stammt vom Schwäbisch-Hällischen Schwein. Es ist schön fest und aromatischer als günstiges Fleisch. Kaufen kann ich es in Bensheim-Auerbach, beim Metzger „Fleischeslust“.

17. Februar 2019