Kuchen

Eierlikörkuchen mit frischen Himbeeren und Nuss-Nugat-Creme

Eierlikörkuchen mit frischen Himbeeren und Nuss-Nugat-Creme

  • Menu Art: Kuchen
  • Küchenstil: deutsch
  • 14-16 Scheiben
  • 75 min
  • 15 Minuten

Eierlikör

Der kommt einfach nicht aus der Mode. Kurz vor Ostern ploppen Jahr für Jahr neue Rezepte aus den Blogs dieser Welt. Eierlikör ist nämlich kein deutsches Phänomen sondern eines, das in den Vereinigten Staaten, in Frankreich, in Italien und vielen anderen Ländern aktuell bleibt.

Das liegt vermutlich an seiner Vielseitigkeit. Einst das Likööösche für Omis und Tanten, hat sich Eierlikör als Topping für Eiscremes, Cake Pops, Obstsalaten, Crêpes und natürlich als Zutat in Trend-Cocktails gemausert.

In diesem Rezept kombiniere ich Eierlikör mit der edlen Nuss-Nugat Creme von Papa dei boschi. Frische Himbeeren verleihen dem Kuchen zusätzliche Saftigkeit und eine fruchtige Säure, die den Kuchen „schlanker“ wirken lassen (ein Scherz – verzeiht). Kurz: einfach nur köstlich-schokoladig und fruchtig.

Eierlikörkuchen mit Himbeeren
Eierlikörkuchen mit Himbeeren
Zutaten Teig
  • 250 g Süssrahmbutter, zimmerwarm
  • 250 g Weizenmehl 550 (ich: französisches Feinmehl T55 Label Rouge)
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 185 g Zucker
  • 25 g Vanillezucker (selbstgemacht oder gekauft)
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 4 Eier, Größe M
  • 200 g Eierlikör
  • 140 g frische Himbeeren (alternativ: tiefgekühlte Beeren eurer Wahl)
  • 150 g Nuss-Nougat-Creme (ich: Haselnusscreme von Papa dei boschi )
  • 30 g Back-Kakao
Zutaten Deko
  • 200 g Zucker
  • 1-2 EL Orangensaft oder Zitronensaft
  • 100 g frische Himbeeren
  • optional: frische Minzblättchen

 

Zubereitung
  • Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen
  • Kastenform einfetten und ausmehlen
  • alle Zutaten zunächst Zimmertemperatur annehmen lassen (so wird der Teig nicht krisselig)
  • Butter weiß-schaumig aufschlagen (das kann gut 10 Minuten dauern)
  • abwechselnd Eier und Zucker+Vanillezucker zu der cremig aufgeschlagenen Butter geben und erst das nächste Ei hinzufügen, wenn die Masse nicht mehr knirscht
  • Eierlikör unterrühren
  • Mehl mit Backpulver mischen und durchsieben
  • kurz unter die Butter-Ei-Masse rühren
  • die Hälfte des Teigs in die Kastenform einfüllen und glattstreichen
  • Himbeeren auf den hellen Teig verteilen
  • Nuss-Nugat-Creme und Kakao zum Teig geben und kurz unterrühren
  • den Schokoteig auf die Himbeeren geben und die beiden Teigsorten nun vorsichtig miteinander vermischen
  • für ca. 60 Minuten backen
  • sollte der Teig noch nicht gegart sein, mit einem Stück Alufolie abdecken und fertigbacken
  • auf einem Kuchengitter abkühlen lassen
Zubereitung Zuckerguß
  • Zucker im Blitzzerkleinerer zu Puderzucker verarbeitn
  • in eine Schüssel füllen und mit zunächst nur 1 EL Saft vermischen
    • die Konsistenz soll eher fest sein
  • auf den Kuchen geben und mit den Himbeeren und den Minzblättchen dekorieren

Mein Tipp:

Da der Kuchen schön saftig ist, kann man ihn gut zwei Tage vor dem Servieren zubereiten. In einem Kuchencontainer und kühl gelagert hält er sich einige Tage frisch und saftig.

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
4. April 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!