Hauptgerichte

Venusreis mit Meeresfrüchten, grünem Spargel und Orangen-Hollandaise

Venusreis mit Meeresfrüchten, grünem Spargel und Orangen-Hollandaise

  • Menu Art: Hauptgericht
  • Küchenstil: italienisch
  • 4
  • 1,5 Stunden
  • 15 Minuten

Venusreis mit Meeresfrüchten, grünem Spargel und Haselnüssen

Der schwarze Reis – in Italien als Venusreis „Riso Venere“ bezeichnet – ist ein echtes Highlight auf dem Gaumen: leicht nussig, leichte Sandelholzaromen überraschen den anspruchsvollen Genießer. Passend zur Spargelsaison habe ich den Venusreis mit Garnelen kombiniert. Wer möchte, serviert dazu grünen Spargel und eine Orangen-Hollandaise. Dazu empfehle ich einen leichten, spritzigen Schaumwein.

Wer möchte, bestellt die Original-Zutaten in meinem Online-Feinkostladen. Die wichtigsten Zutaten sind im Rezept nochmal separat verlinkt.
Hier die Zutaten bestellen

Zutaten
  • 3 Frühlingszwiebeln, in feine Streifen geschnitten
  • 30 g Butter
  • 400 g grüner Spargel (holzige Enden abgeschnitten, den Rest in 3 cm lange Stücke geschnitten)
  • 2 dünne Scheiben einer Bio-Zitrone
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 300 g Venusreis (Riso Venere) alternativ einen anderen Vollkornreis
  • 700 g Wasser +50 g Wasser
  • 1/2 TL Steinsalz
  • zwei Spritzer Zitronensaft
  • 200 geputzte Garnelen (ohne Schale und entdarmt)
  • 200 g Meeresfrüchte-Mischung (Venusmuscheln, Minikraken)
  • 6-8 EL  bestes Olivenöl
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Süßrahmbutter in Flöckchen (zimmerwarm)
  • Steinsalz und schwarzer Pfeffer
  • frisch gehobelter Parmigiano Reggiano (ich: 36 Monate gereift)
  • frisch geröstete Haselnüsse, gehackt
  • Sprossen zur Dekoration
Zutaten Orangen-Hollandaise
  • 3 sehr frische freilaufende Eier
  • 200 g Süßrahmbutter, kalt, in Würfeln
  • 1 Bio-Orange, davon die abgeriebene Schale und der Saft ohne Fruchtfleisch
  • Steinsalz oder Fleur de sel
Hier die Zutaten bestellen
Zubereitung Venusreis
  • Butter in einem Topf zerlassen und die Frühlingszwiebeln darin glasig anschwitzen
  • Spargelstücke und Zitronenscheiben hinzufügen
  • 3-4 Minuten anbraten, dann Deckel auf den Topf legen und den Spargel bissfest garen
  • in einem anderen Topf 3 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin goldgelb braten
  • Reis,  Salz, Zitronensaft und 700g Wasser hinzufügen und bei geschlossenem Deckel ca. 45-60 Minuten al dente garen (wenn das Wasser nicht ausreicht, die restlichen 50 g dazugeben)
  • kurz, bevor der Reis gegart ist, die Garnelen und die Meeresfrüchte in 3 EL Olivenöl, dem Thymian und dem Knoblauch vorsichtig braten
  • Reis bei offenem Deckel abdampfen lassen und pro Portion in Form bringen (das geht gut mit einer Tasse: einfach den Reis hineingeben, Oberfläche begradigen und auf den Teller stürzen)
  • auf jede Reisportion ein, zwei Flöckchen Butter geben; Garnelen dekorativ auf dem Teller platzieren und mit Parmesan, Sprossen und den Haselnüssen ausdekorieren
  • sofort servieren
Zubereitung Orangen-Hollandaise (über dem Wasserbad aufgeschlagen)
  • die Eigelbe mit 1 EL Wasser in eine Casserole geben (die Casserole befindet sich in einem Topf, der mit zur Hälfte mit Wasser gefüllt ist -die Casserole hat keinen Kontakt zum Wasser; die Temperatur des Wassers beträgt 100°C – gegart wird über dem Dampf, nicht im Wasser- empfehlenswert ist dieser Topf für ein bain marie)
  • Eigelbe mit Wasser solange mit dem Schneebesen verrühren, bis sich eine Creme gebildet hat
  • nach und nach die kalten Butterwürfel unterrühren, dabei ständig weiterschlagen
  • die Sauce ist fertig, wenn sie seidig glänzt und dickflüssig in der Konsistenz ist
  • jetzt würzen mit Salz, Pfeffer, den Orangenzesten und 3 EL Orangensaft
  • die Sauce sofort servieren, sonst fällt sie wieder zusammen
7. Juni 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.