Hauptgerichte

Sizilianischer Bauerntopf nach Bedda Matri (Schöne Mama)

Sizilianischer Bauerntopf nach Bedda Matri (Schöne Mama)

  • Menu Art: Hauptgericht
  • Küchenstil: italienisch
  • 12
  • 6-8 Stunden
  • 30 min

Diesen sizilianischen Bauerntopf habe ich in einem kleinen Restaurant in Noto gegessen: dem Bedda Matri, was soviel heißt wie „schöne Mama“.

Dodos zweiter Vorname ist Neugier. Darum musste ich mir das Rezept direkt vom Küchenchef holen. Offen und überaus herzlich verriet er mir in groben Zügen, wie er den Eintopf zubereitet hatte: frische Kräuter und die saftig-weichen Tomaten, die vor den Toren der Stadt von einem Biobauern angebaut und direkt vor Ort in der Sonne getrocknet werden, sind die wichtigsten Aromageber für dieses herzhafte Bauerngericht. Den Tomatenbauern habe ich direkt am nächsten Tag persönlich besucht – jetzt könnt ihr diese Tomaten bei mir kaufen, weil ich absolut hingerissen war vom Geschmack. So ein Schwätzchen mit dem Koch verhilft doch manchmal zu unverhofftem Glück 😉

Ich empfehle die sonnengetrockneten Kirschtomaten von diesem Bio-Betrieb auf Sizilien:

Zutaten
  • 60 g Schweineschmalz
  • 150 g Pancetta, fein gewürfelt
  • 800 g Rinderwade, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 400 g Schweinefüsschen – vom Metzger achteln lassen –
  • 800 kg Ochsenherztomaten, gewürfelt (ca. 5 mm Kantenlänge
  • 100 g getrocknete Tomaten, jeweils in drei Streifen geschnitten
  • 2 Gemüsezwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 2 große Karotten, in Scheiben geschnitten
  • 4 grosse Kartoffeln, mehlig kochend, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 3 Stangen Staudensellerie, Grün für die Dekoration aufbewahren
  • 4 Stück chinesischer Knoblauch, geviertelt
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 Stängel getrockneter Strauchoregano, davon die Blüten
  • 10 g Fenchelsaat
  • 3 Stängel Thymian
  • 1 Stängel Rosmarin
  • 2 EL Kapern in Salz, 1 Stunde in kaltem Wasser gewässert und abgetropft
  • Pfeffer
  • 600 ml Gemüsebrühe
Zum Servieren
Zubereitung
  • Schmalz in einem großen Bräter oder Kochtopf erhitzen
  • Rindfleischstücke rundherum scharf anbraten
  • Zwiebeln hinzufügen und mit anrösten
  • Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten
  • Tomatenstücke (frische und die getrockneten) und die Kräuter hinzugeben und ca. 25 min mitschmurgeln lassen, während dieser Zeit den Ofen vorheizen auf 150 Grad
  • Schweinefleisch, Pfeffer und Gemüsebrühe hinzufügen und den Topf abgedeckt in den Ofen stellen
  • Eintopf 30 min bei 150 Grad ankochen lassen, dann die Temperatur auf 120 Grad herunterregeln und für 4 Stunden garen lassen
  • Garprobe machen: ist das Fleisch gut durchgegart, können jetzt die Gemüse hinzugefügt werden, ansonsten den Eintopf noch eine weitere Stunde garen
  • Karotten, Staudensellerie und Kartoffeln dazugeben und für 35 min bei 90 Grad mitkochen
  • abschmecken und in tiefen Tellern anrichten
  • mit einigen Spritzern Olivenöl begießen, Petersilienblättchen und Kapernäpfel darauf geben und sofort servieren

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
4. November 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.