Desserts

Schwäbischer Pfitzauf – der Ausbrecherkönig unter den Kleingebäcken

Schwäbischer Pfitzauf – der Ausbrecherkönig unter den Kleingebäcken

  • Menu Art: Kuchen
  • Küchenstil: deutsch
  • 6 Stück
  • 30 Minuten
  • -

Schwäbischer Pfitzauf

Nehmt euch eine Stuhl, bereitet euch einen Espresso und macht es euch bequem, vor dem Backofen. Denn es geht los: die berühmte Pfitzauf-Show wartet auf euch: die sechs kleinen Küchlein eifern im heißen Ofen um den Preis des Ausbrecherkönigs: wer es zuerst aus der Form geschafft hat, darf auch zuerst mit Apfelmus, Vanilleeis, Vanillesauce, oder einfach nur mit Zimtzucker genossen werden.

Pfitzauf sind eine schwäbische Spezialität, die in besonderen kleinen Tassenförmchen gebacken werden. Als Wöchnerinnen-Essen oder als Beilage zu Fleischgerichten gedacht, wenn man den Zucker weglässt. Einige Pfitzauf-Varianten werden so gebacken, dass sie innen hohl sind und mit Vanilleeis und Früchten gefüllt werden können. Der Pfitzauf in diesem Rezept ähnelt einem kleinen Kuchen, der innen schön wattig ist.

Für das Backen des Teigs kann man sich die traditionellen Pfitzauf-Förmchen kaufen. Ich habe meine Pfitzaufe aber in einfachen Silikonförmchen von Tchibo gebacken. Man kann sie aber auch in hohen Keramik-Auflaufformformen abbacken. Die Form sollte schmal und hoch sein, damit ihr den Ausbruch-Effekt bekommt, für den die Pfitzaufe berühmt sind.

Wer möchte, bestellt die Original-Zutaten in meinem Online-Feinkostladen. Die wichtigsten Zutaten sind im Rezept nochmal separat verlinkt.
Hier die Zutaten bestellen

Zutaten
  • 185 g Weizenmehl (ich: französisches Patisserie-Mehl T55)
  • 175 g Milch, 28°C
  • 1/2 Bio-Zitrone, davon den Abrieb
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 90 g Butter, flüssig und auf Zimmertemperatur abgekühlt
  • 4 Eier, Grösse M
  • 1 kräftige Prise Salz
Schwäbische Pfitzauf
Schwäbische Pfitzauf: Formen bis zur Hälfte befülllen
Zubereitung
  • Backofen auf 185°C O-/UHitze vorheizen
  • Förmchen ausfetten-und mehlen und auf ein Backblech stellen
  • Mehl sieben und mit der Hälfte der Milch klumpenfrei verrühren
  • Eier zerkleppern und mit Salz und der Zitronenschale sowie die Vanille unterrühren
  • flüssige Butter und die restliche warme Milch unterrühren
  • die Förmchen bis zur Hälfte mit dem Teig befüllen und ca. 25-30 Minuten backen
  • nach dem Backen sofort mit Zimtzucker und Apfelmuss oder gerne auch mit Vanilleeis-oder Vanillesauce servieren
Schwäbische Pfitzauf
Das Rennen ist in vollem Gange: welcher Pfitzauf springt zuerst aus der Form?
12. Dezember 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.