Brot

Roggenmischbrot 80:20

Roggenmischbrot 80:20

  • Menu Art: Brot
  • Küchenstil: deutsch
  • 16 oder so Scheiben
  • 1 Tag
  • 40 min

Dass ich auf dunkel ausgebackene Roggenbrote voll abfahre,

das weiß man ja inzwischen.

Mein Sauerteig musste für das Rezept etwas an Säure und Tiefe gewinnen, somit musste er erstmal in die Kältekammer. Er wurde erwartungsgemäß etwas sauer. ich finde aber, Männer darf man ruhig ab und an beim sauer fahren. Die erholen sich wieder – beim einen oder anderen kann das zwar länger dauern. Aber aus Erfahrung möchte ich behaupten: beim anschließenden Anfrischen 😉 wird dann wieder alles gut. Also: Frisch ans Werk und einen schön, kräftiges Roggenbrot gebacken.

Zutaten Sauerteig
  • 550 g Roggenmehl 1150
  • 550 g Wasser
  • 55 g Anstellgut
Zutaten Hauptteig
  • 1155 g Sauerteig
  • 540 g Roggenmehl 1050
  • 265 g Weizenmehl 1150
  • 390-400 g Wasser
  • 25 g Steinsalz
  • 25 g Frischhefe
  • 20 g Backmalz, inaktiv

 

Zubereitung Sauerteig
  • alle Zuaten miteinander vermischen und bei 26°C 12-18 Stunden reifen lassen
Zubereitung Hauptteig
  • reifen Sauerteig in den Kessel der Knetmaschine geben, dazu das Wasser und die Mehle
  • 6-8 Minuten auf langsamer Stufe vermischen, dann im Kessel für ca. 30 Minuten quellen lassen
  • Teig in zwei Teile aufteilen und rundwirken
  • in zwei großzügig bemehlte Gärkörbe geben
  • bei 32°C für ca. 60-90 Minuten abgedeckt abstehen lassen
  • Backofen auf 250°C vorheizen und mit Schwaden einschießen
  • nach 10 Minuten Schwaden ablassen und Temperatur auf 200°C senken
  • ca. 45-55 Minuten fertig backen
  • auf einem Kuchengitter abkühlen lassen

Dodos Urteil:

Dieses kräftige Roggenmischbrot passt perfekt zu zünftigen Käse-und Wurstsorten. Aber auch alleine mit etwas Butter und Salz einfach ein Knallerbrot.

 

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
16. November 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.