Pizza und Pinsa

Pinsa granturco (Pinsa mit Maismehl)

Pinsa granturco (Pinsa mit Maismehl)

  • Menu Art: Pizza und Pinsa
  • Küchenstil: italienisch
  • 4 - 6 Stück
  • 4 - 6 h
  • 25 min

Pinsa mit Maismehl

Leicht süsslich schmeckt diese Pinsasorte. Das kommt vom Maismehl, das hier dem Ciabattamehl beigemengt wird. Der Teig wird schön luftig und nicht ganz so platt, wie man das allgemeinhin von einer Pinsa erwartet. Macht Spass, hineinzubeissen und sie sich munden zu lassen.
Wer möchte, bestellt die Original-Zutaten in meinem Online-Feinkostladen. Die wichtigsten Zutaten sind im Rezept nochmal separat verlinkt.
Hier die Zutaten bestellen

 

 

 

Zutaten Teig
Zutaten Belag
  • Olivenöl nach Bedarf
  • 1 kleine Dose San Marzano Tomaten (pomodori pelati San Marzano DOP)
  • optional: 150 g Pancetta oder Baconscheiben, Büffelmozzarella, Parmigiano Reggiano, Sardellen, Rucola, Knoblauch, rote Zwiebeln, Kapern, Thunfisch, frische oder getrocknete Kräuter
Zubereitung Teig mit Pasta Madre
  • Madre in handwarmem Wasser mit dem Schneebesen schaumig schlagen
  • Mehle hinzufügen und 10min schnell verkneten
  • Salz und Öl hinzufügen und weitere 4 min langsam kneten, bis ein seidig-glänzender Teig entstanden ist
  • in eine geölte Teigschüssel geben, aufziehen und für 24 Stunden im Kühlschrank mit einer Folie gehen lassen
  • aus dem Teig Bällchen von 250 -260 g formen, mit Semola bestäuben und zwei – bis drei Stunden abgedeckt rasten lassen (geht gut mit einem Geschirrtuch, noch besser aber mit einer Gärfolie mit Untergewebe, die ihr im Bäckereifachhandel kaufen könnt)
  • Teig mit den Fingerkuppen vorsichtig in Form bringen ( ca. 1,5 cm dick und im Rechteck oder Oval mit den Maßen 15 x 20 cm)- dabei möglichst wenige der Gasbläschen aus dem Teig drücken
  • mit geschälten Tomaten, die man mit der Hand zerquetscht, belegen
  • Olivenöl darüber träufeln und nach Belieben mit getrocknetem Oregano oder Rosmarin bestreuen
  • optionale Zutaten nach Geschmack darauf geben und im auf 250 Grad vorgeheizten Backofen (bevorzugte Variante ist die mit einem Backstahl) ca. 10 bis 12 min backen
  • vor dem Servieren mit einem klein wenig Olivenöl beträufeln und sofort servieren
Zubereitung Teig mit Hefe (Über-Nacht-Gare)
  • Mehle in den Kessel der Knetmaschine geben und in die Mitte eine Vertiefung formen
  • Hefe mit Zucker vermischen und in 50 ml handwarmem Wasser auflösen (das ist der Hefevorteig)
  • Vorteig mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt sich verdoppeln lassen bei 26-28°C (prima ist dafür eine Gärbox geeignet)
  • Hefevorteig mit Mehlen auf Stufe 1 10min verkneten
  • Salz und Öl hinzufügen und weitere 4 min auf Stufe min auskneten, bis ein seidig-glänzender Teig entstanden ist
  • in eine geölte Teigschüssel geben, aufziehen und für 24 h im Kühlschrank zur Gare stellen
  • aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Tuch abgedeckt Zimmertemperatur nehmen lassen (ca. 21-22°C)
  • aus dem Teig Bällchen von 250 -260g formen, mit Semola bestäuben und 30 bis 45 min abgedeckt rasten lassen (geht gut mit einem Geschirrtuch, noch besser aber mit einer Gärfolie mit Untergewebe, die ihr im Bäckereifachhandel kaufen könnt)
  • Teig mit den Fingerkuppen vorsichtig in Form bringen (nicht ausrollen – ca. 1,5 cm dick und im Rechteck oder Oval mit den Maßen 15 x 20 cm)- dabei möglichst wenige der Gasbläschen aus dem Teig drücken
  • mit geschälten Tomaten, die man mit der Hand zerquetscht, belegen
  • Olivenöl darüber träufeln und nach Belieben mit getrocknetem Oregano oder Rosmarin bestreuen
  • optionale Zutaten nach Geschmack darauf geben und im auf 250 Grad vorgeheizten Backofen (bevorzugte Variante ist die mit einem Backstahl) ca. 10 bis 12 min backen

Tipp:

Wenn ihr Pancetta (gerollter Bauchspeck in dünnen Scheiben) mögt, röstet ihr diesen für 3-4 min im heißen Ofen an und legt sie dann auf die fertig gebackene Pinsa.

Köstlich ist auch eine gefüllte Pinsa: hierzu beträufelt ihr einen Pinsafladen mit Olivenöl und legt einen zweiten Fladen darüber. Diesen Doppeldecker backt ihr für 6 min, nehmt ihn aus dem Ofen und klappt die Pinsa auf. Nun könnt ihr gedünstete Artischocken oder frische Kirschtomaten, Thunfisch, Sardellen, Kapern oder was auch immer ihr auf eurer Pinsa mögt, darauf und backt die Doppel-Pinsa nochmal für 4- 6 min fertig.

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
27. April 2021
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.