Brot

Piemonteser Haselnussbrot (Pane piemontese alle noccioline)

Piemonteser Haselnussbrot (Pane piemontese alle noccioline)

  • Menu Art: Brot
  • Küchenstil: italienisch
  • 12 - 14 Scheiben
  • 120 min
  • 30 min

Sensationsbrot…

…durch meine heißgeliebten Piemonteser Haselnüsse.

Diese Nüsse, die hier zusammen mit sehr aromatischen Mehlen verbacken werden, sind umwerfend gut. Unbedingt ausprobieren!

Zutaten
Zubereitung

Die folgenden Zutaten in den Kessel einwiegen: Hefe, Anstellgut, Rübenkraut und Wasser miteinander vermischen, bis sich die Hefe aufgelöst hat: Knethaken, 3min Stufe 1.

Die Mehle, Nüsse und Malz hinzufügen: 3min auf min, 6min auf 1. Salz und Öl hinzufügen: 8min Stufe 2.

 

 

 

In eine geölte Schüssel oder Teigwanne (bongu.de) geben, einmal S&F, dann bei 32 Grad 6h gehen lassen. Nochmal S&F, erneut 1h ruhen lassen, nochmal S&F. Dann ausstossen, rund wirken (doppelgriffiges Mehl dafür nehmen) und in ein mit doppelgriffigem Mehl ausgestäubten Gärkörbchen mit dem Schluss nach unten einlegen. Den Teigling erneut 30min bei 30 Grad gehen lassen, parallel einen Gusstopf, Backstahl oder den Schamottstein auf 250 Grad vorheizen.

Den Teigling in den Topf geben: ein Stück Backpapier auf den Teigling legen und nun mit Hilfe des Papiers in den Topf geben und den Topf sofort mit dem Deckel schliessen. Nach 25min die Temperatur auf 230 Grad senken. Nach 20min den Deckel entfernen und bis zum gewünschten Bräunungsgrad fertig backen (ich mag es eher sehr rösch und dunkel ).

Wollt ihr freigeschoben backen, den Teigling mit Hilfe eines Brotschiebers auf den Backstahl oder den Stein befördern, schwaden. Nach 10min den Dampf ablassen und die Temperatur auf 190 Grad absenken (bei der Topfmethode erst nach 30min den Deckel entfernen und bei 190 Grad 25-35min weiterbacken. Die letzten 5min die Ofentür einen Spalt breit öffnen und die Temperatur auf 250 Grad hochstellen.

Das Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

(*) Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und Verlinkung.
18. Januar 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.