Brot

Petits pains rustiques: Rustikale Brötchen

Petits pains rustiques: Rustikale Brötchen

  • Menu Art: Brot
  • Küchenstil: französisch
  • ca. 12 Stück
  • 1 Tag
  • 50 min

Französische Brötchen…

…fein, mit knuspriger Kruste und luftiger Krume.

Um die Brötchen zum besonderen Hingucker zu machen, habe ich diesen Brötchenstempel verwendet.

Zutaten Vorteig:
Zutaten Hauptteig:
Zum Aufarbeiten
  • 30 g Roggen-Vollkornmehl
  • 30 g Weizenstärke
Hier die Zutaten bestellen
Zubereitung Vorteig
  • Mehl und Wasser auf niedriger Stufe mischen
  • Salz und Hefe hinzufügen und 2 Minuten mischen
  • bei Zimmertemperatur  2 Stunden abgedeckt stehen lassen und dann für 16-18 Stunden bei 4°C fermentieren lassen

Moulins Foricher

Zubereitung Hauptteig
  • Wasser, Mehle und Hefe in den Kessel der Knetmaschine geben und auf niedriger Stufe ca. 4 Minuten vermischen
  • Vorteig hinzufügen und 8 Minuten kneten
  • Salz und Öl hinzufügen und den Teig auskneten (dauert ca.9-10 Minuten Stufe 2)
    • Teigtemp. ca. 23-24°C
  • Teig in eine geölte Teigwanne geben und bis zur Volumenverdoppelung bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen (ca. 3 Stunden), alle 60 Minuten aufziehen
    • Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen
    • Teiglinge von ca. 130 g Gewicht abstechen
    • vorsichtig rund formen (Teigränder jeweils von aussen nach innen einschlagen und in der Mitte zusammenzwicken, dann zu Brötchen schleifen) und mit dem Schluss nach unten zum Gären absetzen
    • Teiglinge mit Stärke bestäuben
    petits pains rustiques
    teiglinge bestäubt
    • Schneckenstempel fest in die Teiglinge drücken und mit der gestempelten Seite nach unten auf ein mit Roggen-und Stärkemehl bestäubtes Gärtuch ablegen
    Petits pains rustiques Schneckenstempel
    Schneckenstempel
    • Teiglinge abgedeckt ca. 45 Minuten ruhen lassen
    • Backofen auf 250°C vorheizen
    • mit kräftigem Schwaden einschiessen und rund 30 min bis zur gewünschten Bräunung abbacken

    Dodos Urteil:

    Der Teig lässt sich auch prima als Brot verbacken. Hierzu nach der Kühlschrankgare den Teig auf die Arbeitsplatte gleiten lassen, rund schieben und die Teigränder vorsichtig zur Mitte hin ziehen und in der Mitte zusammenkneifen. Den Teigling in ein rundes Gärkörbchen (gut mit Semola ausgestäubt) mit Schluss noch unten legen. Abgedeckt für 50 Minuten entspannen lassen. Im vorgeheizten Ofen freigeschoben oder im Topf abbacken.

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
19. Januar 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.