Brot

Lieblingsbrot à la francaise aus T80-Mehl

Lieblingsbrot à la francaise aus T80-Mehl

  • Menu Art: Brot
  • Küchenstil: französisch
  • 14-18 Scheiben
  • 24-72 Stunden
  • 1 Stunde

Rustikale, herzhafte Weizenbrote aus französischem Mehl…

…gehören zu meinen Lieblingsbroten. Nach anfänglichem Fremdeln mit dem französischen T80 hat es sich inzwischen einen stabilen Platz in der Top-3-Liste meiner favorisierten Brote erkämpft.

Gründe dafür gibt es mehrere: die Verarbeitbarkeit ist sehr gut, der Duft während der Teigzubereitung und des fertig gebackenen Brots – und natürlich der Geschmack: aromatisch, vielschichtig, elegant und harmonisch. Ich bin daher sehr glücklich, dass ich in Kürze französisches T80 verkaufen kann – und das in zertifizierter Bioqualität. Bis es soweit ist, muss ich mich mit dem Mehl eines Mitbewerbers zufrieden geben, das aber auch schon sehr schmackhaft ist….aber eben kein Bio 😉

Rezept und Mehl stammen von der Moulins Bourgeois in Verdelot.

 

Zutaten
  • 1 kg T80 Mehl (alternativ: Weizen 1050 und Weizenvollkorn im Verhältnis 80:20)
  • 700 g kaltes Wasser
  • 400 g levain liquide (flüssiger Sauerteig)
  • 1 g Frischhefe
  • 24 g Steinsalz
  • 100 g Wasser für die Bassinage
Zubereitung
  • Wasser, levain und Hefe im Kessel der Knetmaschine vermischen
  • Mehl hinzufügen und nur solange mischen, bis keine Mehlnester mehr zu sehen sind
  • abgedeckt für 90 min stehen lassen (ich hatte den Kessel bei 16 Grad auf der Terasse stehen)
  • Teig 12 min auf langsamer Stufe laufen lassen
  • Salz hinzufügen
  • Teig auf langsamer Stufe auskneten (Fenstertest machen) – das dauert ca. 4 min
    • Teigtemperatur nicht über 24 Grad
  • Teig abgedeckt für 2,5 Stunden abstehen lassen, nach der ersten Stunde aufziehen, dann nochmals nach einer weiteren Stunde
  • Teig für 24-72 Stunden bei 4 Grad Celsius im Kühlschrank reifen lassen
  • nach dem Akklimatisieren den Teig auf eine mit Semola ausgestreute Arbeitsfläche kippen und vorsichtig rund formen
  • runde Teiglinge in ausgemehlte Gärkörbchen geben und den Teig für 30 min entspannen lassen
  • Ofen auf 270 Grad O-/UHitze vorheizen
  • Teigling auf ein bemehltes Backpapier stürzen
  • einschneiden (z. B. mit diesem Lame de boulanger)
  • mit Schwaden einschießen
  • nach 10 min Schwaden ablassen, Temperatur senken auf 220 Grad Celsius
  • 45-55 min bis zur gewüschten Bräunung fertigbacken

Dodos Urteil:

Das Brot hat eine tolle Frischhaltung und schmeckt einfach immer großartig. Bin gespannt auf das Ergebnis mit dem T80 Bio, das ich euch bald in meinem Shop anbieten kann.
 

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
18. Oktober 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.