Kuchen und Torten

Herbstlicher Apfelkuchen mit Kürbiskernen und Baiser

Herbstlicher Apfelkuchen mit Kürbiskernen und Baiser

  • Menu Art: Kuchen
  • Küchenstil: deutsch
  • 14-16 Stücke
  • 1,5 Stunden
  • 5 Minuten

Dieses Rezept stammt von einem meiner Lieblingsbäcker: Marcel Paa aus der Schweiz. Sein Rezept Apfelkuchen mit Makronenmasse habe ich als Basis genommen und einige kleine Änderungen vorgenommen. Das Ergebnis hat uns überzeugt. Das ist einer der besten Apfelkuchen, die ich je gebacken habe.

Mürbeteig
Apfelfüllung
  • 1 kg Kochäpfel (Boskoop oder Elstar), geschält, Kerngehäuse entfernt und 2mm dick gehobelt
  • 100 g Rumrosinen
  • 60 g frisch geröstete Kürbiskerne
  • 1 Zitrone, Saft
  • 30 g Zimtzucker
Baiserhaube
  • 3 Eiweisse
  • 180 g hello sweety (alternativ: Kristallzucker)
  • 1 TL Zitronensaft
Zubereitung Mürbeteig
  • alle Zutaten zügig zu einem Teig verkneten (ich: Thermomix 20 sek Stufe 4.5)
  • 2/3 des Teigs auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (3mm dick) und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser 22 cm) legen

  • aus dem restlichen Teig einen Rand hochziehen
  • Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen
  • gehobelte Äpfel mit Zimtzucker, Kürbiskernen und Rumrosinen sowie dem Saft der Zitrone vermischen

  • Äpfel auf dem Boden verteilen
  • bei 175 Grad 40 Minuten backen
Baiserhaube
  • Eiweiße mit Zucker und Zitronensaft zu festem Schaum schlagen
  • Kuchen nach 40 Minuten aus dem Ofen nehmen und Baisermasse aufstreichen

  • 35 min bei 160 Grad mit leicht geöffneter Tür backen
  • nach Belieben abflämmen, und kurz abkühlen lassen
  • Springformring entfernen, komplett auskühlen lassen und servieren

 

31. Oktober 2021
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.