Kuchen

Geeiste piemonteser Haselnuss-Rolle mit Himbeeren

Geeiste piemonteser Haselnuss-Rolle mit Himbeeren

  • Menu Art: Kuchen
  • Küchenstil: italienisch
  • 14 - 16 Scheiben
  • 2 Stunden
  • 45 min

Piemonteser Haselnüsse…

…die gold-farbenen, perfekt runden kleinen Köstlichkeiten aus dem Piemont spielen die Hauptrolle bei dieser kühlen Schönen: aufgerollt mit luftiger Schlagsahne und gefüllt mit Himbeeren wird diese Biskuitrolle zu einer verführerischen Köstlichkeit, die Ihresgleichen sucht.

Zutaten
  • 4 Eier
  • 125 g Zucker
  • 15 g Vanillezucker (gekauft oder selbstgemacht)
  • 1 Prise Steinsalz
  • 125 g Piemonteser Haselnüsse , frisch gemahlen
  • 60 g grob zerstoßene Piemonteser Haselnüsse
  • 80 g Mehl Type 550 (ich: T55 Gruau)
  • 1 gestr. TL Weinstein-Backpulver
  • 50 g Butter, flüssig und auf Zimmertemperatur abgekühlt

Zutaten Füllung:

  • 400 g Schlagsahne
  • 2 Pck Sahnesteif
  • 250 g Himbeeren, tiefgekühlt – davon 16 der schönsten Himbeeren für die Dekoration
  • 30 g Puderzucker
  • 10 g Vanillezucker, zu Puderzucker verarbeitet
  • 16 Minzeblättchen für die Dekoration

 

Zubereitung
  • Backofen auf 160 Grad O/U-Hitze vorheizen
  • Backblech mit Backpapier belegen, die Ränder sollten jeweils ebenfalls mit dem Papier bedeckt sein
  • ein Geschirrtuch mit Zucker und den grob zerstoßenen Nüssen bestreuen
  • ein weiteres Geschirrtuch mit kaltem Wasser tränken und sorgfältig auswringen – es soll nur leicht feucht sein
  • eine längliche Tortenplatte, die so lang sein sollte wie die Längsseite der Teigplatte, bereitstellen
  • Eier mit Zucker und Salz in den Kessel der Teigrührmaschine geben und auf höchster Stufe zu einem weißen Schaum rühren
  • Mehl mit Backpulver auf die Eiermasse sieben
  • frisch gemahlene Haselnüsse (geht sehr gut mit dem Thermomix oder im Blitzzerkleinerer) zum Mehl in den Kessel geben
  • mit einem Teigschaber vorsichtig die trockenen Zutaten unter die Eimasse ziehen (oder sehr vorsichtig mit dem Schneebesen der Maschine – was ich aber nicht empfehle, weil der Eischnee dann eher zusammenfällt)
  • flüssige Butter ebenfalls mit dem Spatel unterziehen
  • Teig auf das Backblech streichen und ca. 15 min goldgelb backen
  • Backblech nun links und rechts packen und den Kuchenboden beherzt auf das Geschirrtuch stürzen, so dass die Oberseite des Teigs auf dem Zucker landet
  • 5 min anschwitzen lassen, dann das Backpapier vorsichtig abziehen
  • das feuchte Geschirrtuch auf den Kuchen legen und ca. 20 min darauf liegen lassen, dann wegnehmen
  • alle trockenen Ränder ringsum abschneiden, dabei soll ein gleichmäßiges Rechteck entstehen

  • während der Abkühlphase die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steifen
  • die Hälfte der Sahne auf den abgekühlten Kuchen streichen (ca. 1 cm dick)
  • Himbeeren gleichmäßig auf der Sahne verteilen
  • den Kuchen nun mit Hilfe des Geschirrtuchs von der Längsseite her so straff wie möglich aufrollen
  • mit der Naht nach unten auf die Kuchenplatte schubsen
  • die Tortenrolle schräg halbieren
  • die eine Hälfte der Torte mit der restlichen Schlagsahne einkleiden und nach Belieben mit dem Spritzbeutel, Himbeeren und Minzblättchen dekorieren
  • vor dem Servieren die Torte für mindestens 30 min (besser 45 min) in die Gefriertruhe stellen
  • eisgekühlt servieren
Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
6. Juni 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.