Pizza

Focaccia barese mit Ricotta und Kräutern oder Kirschtomaten

Focaccia barese mit Ricotta und Kräutern oder Kirschtomaten

  • Menu Art: Pizza
  • Küchenstil: italienisch
  • 4 - 6
  • 4 - 6 Stunden
  • 30 min

Focaccia barese

Typisch für die Region rings um Altamura ist die Kartoffelfocaccia. Viele Bäckereien bieten Sie ganztags als Snack an. Man kauft sie morgens auf dem Weg zur Arbeit und geniesst sie dann in der Mittagspause direkt aus der Hand. Sparsam belegt mit frischen Tomaten oder auch Tomatensauce, feinem Olivenöl und frischen Kräutern wie Oregano oder Rosmarin gehört die Focaccia barese zum gastronomischen Kulturgut Apuliens. Wer möchte, probiert die „blanca“ – die weiße Focaccia mit Ricotta.

Hergestellt wird der Teig aus dem in der Region angebauten Hartweizen, dem semola di grano duro, der gerne gemischt wird mit einem tipo 00-Mehl, das sich besonders für Pizza und luftige Ciabatte eignet. Das Besondere an der Focaccia barese sind jedoch die Kartoffeln, die dem Teig hinzugefügt werden. Die machen den Teig schön saftig und sättigen zudem besonders lange.

Wer möchte, bestellt die Original-Zutaten in meinem Online-Feinkostladen. Die wichtigsten Zutaten sind im Rezept nochmal separat verlinkt.
Hier die Zutaten bestellen

 

Zutaten
Poolish
Fertigstellung
  • BLANCA:
    • 400 g Ricotta
  • POMODORI:
    • 400 g Kirschtomaten frisch oder aus der Dose
  • Orangensalz
  • Olivenöl
  • Oliven
  • frische oder getrocknete Kräuter (Rosmarin, Oregano)
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung Poolish
  • Zutaten miteinander vermischen und für 8-10 Stunden bei Zimmertemperatur fermentieren lassen
Zubereitung Teig
  • Kartoffeln mit Mehl mischen, Wasser und Poolish hinzufügen und 15 min auf langsamer Stufe kneten
  • Salz und Öl hinzufügen und fertig auskneten auf schneller Stufe
    • Teigtemperatur: 26°C
  • in eine geölte Teigschüssel geben, abdecken und bei Zimmertemperatur 2 -3 Stunden rasten lassen, bis sich der Teig volumenmässig verdoppelt hat
  • Teig per Hand ausformen, so dass er auf ein Backblech passt und großzügig mit Olivenöl beträufeln
  • abdecken mit einem Geschirrtuch oder mit einer Teighaube
  • mind. 3 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen
  • im auf 250 Grad vorgeheizten Ofen auf dem Stahl oder dem Schamott für ca. 6 – 8 min backen
  • mit Ricotta bestreichen, Salz, Pfeffer und Kräutern bestreuen und sofort servieren
Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
13. November 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.