Kuchen

Christstollen nach einem Rezept der Akademie des deutschen Bäckerhandwerks

Christstollen nach einem Rezept der Akademie des deutschen Bäckerhandwerks

  • Menu Art: Kuchen
  • Küchenstil: deutsch
  • 16 Scheiben
  • 60 min
  • 45 min

Das Rezept für diesen Christstollen ist einem Rezept der Akademie des deutschen Bäckerhandwerks nachempfunden. Tatsächlich erhält das Bundeskanzleramt mehrere dieser Christstollen jedes Jahr zugeschickt.

Vergesst das Geschwätz, dass er über sechs Wochen reifen muss, bevor ihr ihn genießen dürft: Bis dahin hat er zuviel an Flüssigkeit und Aroma eingebüßt.

Wäre Christstollen ein Whyskey, könnte man die Engel ringsum zu ihrem Anteil an Aromen und Geschmack beglückwünschen: Angel’s Share…würde man das nennen.

Aber: backt ihr den Christstollen für die Engel oder für euch???

Meine inständige Bitte: Lasst ihm drei Tage Zeit, die Aromen zu entwickeln (oder schneidet ihn leicht abgekühlt an) und dann: Ran!!!!

Verwendet bitte, bitte, bitte, auch nur beste Zutaten wie gute Butter, frische Eier, bestes Mehl und spart auch nicht am Orangeat-ich meine nicht das Material, das ihr im Supermarkt kaufen könnt, sondern das Vanini-Orangeat: Es verleiht eurem Stollen ein unvergleichliches Orangenaroma, das nix, aber so gar nix mit Industrie-Orangeat zu tun hat. Probiert es aus…den Unterschied schmeckt ihr sofort.

Ich habe mich bei diesem Rezept von dem „Premium-Stollen“ der Akademie des deutschen Bäckerhandwerks inspirieren lassen. Dieser Stollen ist so gut, dass er jährlich in größeren Mengen von der Akademie des deutschen Bäckerhandwerks (!) ans Bundeskanzleramt geliefert wird.

Ich habe noch einige Ministollchen gebacken zur Vernichtung direkt aus dem Ofen.

Zutaten Früchtemischung
  • 400g Rosinen
  • 160g Orangeat
  • 100g Kirschwasser
  • 24h bei RT quellen lassen.
Zutaten Mandel-Nuss-Quellstück
Zutaten Vorteig
  • 350g-420g Vollmilch
  • 40g Frischhefe
  • 500g Weizenmehl 550 (ich: Tipo 00)
  • Hefe in der Milch auflösen und mit dem Mehl verkneten,
  • Teigtemperatur: 24°C, Teigruhe 30min
Zutaten Grundteig
  • 910g Vorteig
  • 500g Weizenmehl 550 (ich: Tipo 00) Mehl (alternativ gutes deutsches 550er Weizenmehl)
  • 120g Zucker
  • 20g Eigelb
  • 10g Stollengewürz
  • 12g Salz
  • Abrieb einer Biozitrone
  • je nach Mehlqualität. evtl. 50 bis 70g Vollmilch zusätzlich
  • fast auskneten, dann in Würfeln
  • 500g kalte Butter
  • zugeben und auskneten
Zubereitung
  • Früchtemischung/Mandel-Nuss-Quellstück und Grundteig langsam zusammenmischen.
  • Sofort abwiegen und aufarbeiten und in Formen geben
  • Maximal 20min zur Gare stellen.
  • 210°C auf 180°C fallend backen, Schwaden
  • Nicht zu stark ausbacken- Kerntemperatur 94-95°C – ca. 45min.
  • Die Stollen heiß mit flüssiger Butter bestreichen und mit Vanille-Puderzucker bestreuen und in Klarsichtfolie einpacken
  • …. oder sofort – wie Dodo – genießen

Dodos Urteil:

Wenn ich nicht hoffnungslos dem Panettone verfallen wäre, ich würde diesen Stollen – und nur noch diesen – backen. Das Orangeat allein ist es wert, dass man dieses Gebäck kostet. Einfach unschlagbar und mit einem gekauften Produkt in keiner Weise vergleichbar. Hier leben die Aromen, hier hat der Gaumen Freude und hier leckt man sich die Finger nach dem Genuß.

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
2. Dezember 2018

1 thought on “Christstollen nach einem Rezept der Akademie des deutschen Bäckerhandwerks”

  1. Hallo Dodo,
    hast du bei diesem Rezept auch die Hefe mit LM ersetzt?
    Wenn ja muss man da bei der Milch was beachten, da dem Teig auch der Fettanteil fehlt.

    Noch eine Frage, was mache ich, wenn ich bei einem Teig LM verwenden will im Vorteig, dann aber beim Mehl z. B. auf – 12g komme. Sollte ich dann beim Haupteig nochmal 12g abziehen?

    Lg Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.