Hauptgerichte

Boeuf bourguignon (Rindfleisch-Eintopf / Onepot)

Boeuf bourguignon (Rindfleisch-Eintopf / Onepot)

  • Menu Art: Hauptgericht
  • Küchenstil: französisch
  • 6-8
  • 8 Stunden
  • 30 Minuten

Boeuf bourguignon

Is(s)t man im Burgund, sollte man diesen Rindfleisch-Eintopf unbedingt kosten. Er entstammt der bäuerlichen Küche und schmeckt herzhaft und rustikal. Serviert wird das Boeuf bourguignon sowohl als Alltags- als auch als traditionelles Festtagsessen.

Benötigt werden nur wenige Zutaten: Rinderwade, Burgunder (Rotwein), einige Kräutlein wie Thymian und Lorbeer, Champignons und Zwiebeln. Ich habe noch zusätzlich Piment und Wacholder hinzugefügt sowie Markknochen, die zusammen mit der Beurre manié eine wunderbar sämige Sauce ergeben.

Bereitet man den Eintopf über viele Stunden zu, schmilzt das Rindfleisch auf der Zunge und alle Zutaten vereinigen sich zu einer köstlichen Sauce. Lecker wird der Eintopf auch im Slowcooker – allerdings ist meiner etwas zu klein geraten, um darin 1.5 kg Rinderwade mit drei mittelgroßen Markknochen plus Gemüse und Rotwein unterzubringen. Daher habe ich mich für die klassische Zubereitung in der Cocotte im Backofen entschieden.

Wer möchte, bestellt die Original-Zutaten in meinem Online-Feinkostladen. Die wichtigsten Zutaten sind im Rezept nochmal separat verlinkt.
Hier die Zutaten bestellen

Boeuf bouguignon
Boeuf bouguignon
Zutaten
  • 40 g Süßrahm-Butter
  • 30 g Weizenmehl
  • 1,5 kg Rinderwade, gründlich pariert und in Würfel geschnitten
  • 150 g geräucherter Bauchspeck in kleinen Würfeln
  • 30 g Sonnenblumenöl
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 1 Stange Lauch, in feinen Ringen
  • 100 g Knollensellerie, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Karotte, schräg in Scheiben geschnitten
  • 1 Soloknoblauch, gehackt
  • 45 ml Whiskey (oder anderer Schnaps)
  • 500 ml Burgunder-Rotwein
  • 500 ml Rinderfond (ich: Gemüsebrühe)
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • 1 Blatt Lorbeer
Zutaten Beilage
  • 500 g braune Champignons
  • 200 g Silberzwiebeln
  • 2 EL Süssrahmbutter
  • 1/2 Bund glatte Petersilie ohne Stängel, fein gewiegt
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
Zubereitung Eintopf
  • für die Beurre manié Mehl mit Butter verkneten und beiseite stellen
  • Öl in einer Cocotte (gusseiserner Topf oder Auflaufform mit Deckel) erhitzen
  • Bauspeck kross anbraten und aus dem Topf nehmen
  • Fleischwürfel ringsum anbraten und aus dem Topf nehmen
  • Zwiebeln anschwitzen, Sellerie, Lauch und Karotten dazugeben und mit anschwitzen
  • Fleisch und Speck zurück in den Topf geben
  • Rotwein und Gemüsebrühe hinzufügen und aufkochen lassen
  • mit der beurre manié abbinden und nochmal kurz aufkochen lassen
  • Topf mit Deckel in den auf 110°C vorgeheizten Ofen geben und für mindestens 4-5 Stunden (bis zu 8 Stunden ist kein Problem) garen
  • abschmecken und mit Zwiebelbrot oder Nudeln servieren
Zubereitung Champignons
  • Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln mit Champignons garen
  • mit Salz und Pfeffer würzen und mit Petersilie bestreut servieren

Bon appétit

Werbung durch Markennennung, Produktempfehlung und externe Verlinkung.
30. September 2020
Folgt mir auch in den sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.