Dodos liebste Foodblogs

Knochentrockener Humor, scharfe Beobachtungsgabe, gepaart mit einer spitzen Feder und einer noch schärferen Zunge: Manfred Schellin schreibt Geschichten aus dem prallen, thüringer Dorfleben und offenbart exzellente Rezepte, die einem schon beim Lesen fast in die Ohnmacht entgleiten lassen, weil sie sich schon himmlisch lesen und man es nicht erwarten kann, sie nachzukochen.

Dodos Urteil:

Extreeeem empfehlenswert – ihr Lieblingsblog –

 

Sonja Bauers Spezialität sind wunderbare und gelingsichere Brot-und Brötchenrezepte, Kuchen und alles, was das Leckermäulchen von Welt begehrt. Sonjas Rezepte und Fotos sind umwerfend gut und machen sofort und umgehend Lust auf’s Nachbacken- und Kochen.

 

 

 

 

 

Dodos Urteil:

Sehen, lesen, nachmachen!

 


 

 

Sigrid Schimetzky bloggt zur natürlichen, regionalen Landhausküche und zaubert aus viel knackigem Obst und Gemüse Gerichte, die einem schon beim Betrachten ihrer wunderschönen Foodfotos das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Bei Sigrid stimmt alles: Zusammenstellung der regionalen Zutaten, sanfte Zubereitungsarten und Geschmack.

 

Dodos Urteil:

Klasse und Raffinesse: das ist Madam Rote Rübe.

 


 

Italienische Genußfreude trifft bei Holger Türk auf Brot-Backkunst vom Feinsten: Holgers Leidenschaft für das Backen feinster italienischer und französischer Brot (-und nebenbei: Kaffee)-spezialitäten teilt er mit uns auf seinem Blog Breadbull.de.

Schwaben: kein Geheimnis, dass dies eine der Regionen Deutschlands ist, aus der mit die besten Backwaren herkommen. Das liegt u. a. an Holgers Backkunst. Typisch schwäbische Brote und Backwaren wie Seelen, Weckle und Genetztes zieht Holger regelmäßig aus seinem Ofen.

Dodos Urteil:

Phänomenale Brotrezepte, mundwässernde italienische Espressi und tolle Tipps rund um das Thema Brotbacken machen Holgers Blog für mich zu einem der wertvollsten im Netz.

 


 

Anstatt sich ein ordentliches Omelette zuzubereiten, entschieden sich Alexander Melanidis und seine Frau dazu, aus einem beim Spazierengehen gefundenen Entenei, dieses lieber auszubrüten.

Alleine das macht Alex für mich zu einem mehr als sympathischen Kerl – dass er obendrein auch noch unverschämt gut aussieht UND Brot bäckt, macht ihn nicht nur für seine österreichischen Fans zum Star. Ausgezeichnet für seinen überragend-guten Brotblog flasht er nun die deutsche Brotback-Community mit seinen Kreationen.

Dodos Urteil:

Alex rockt!

 


 

Brotbackofen: Braucht Tom eigentlich nicht. Er bäckt mit glühender Leidenschaft, Engagement und ist motiviert bis in die Haarspitzen. Seine Rezepte sprühen vor Experimentierfreude und Liebe zum Brotbacken. Gibt er Backkurse, so explodiert er förmlich vor Energie, die jeden ansteckt, der die Freude hat, mit ihm backen zu dürfen.

 

Dodos Urteil:

Geil! Einfach nur geil (verzeiht bitte diesen Ausdruck – ist hier aber der einzig passende). Tom, du bist die Härte!